Therapie Typ-2-Diabetes

© DOC RABE Media - fotolia.com

© DOC RABE Media – fotolia.com

Diabetes mellitus 2 hat eine starke genetische Grundlage. Wer Verwandte ersten Grades mit einem Diabetes mellitus Typ 2 hat, hat ein sehr hohes Risiko, auch ein Diabetes zu bekommen. Aufgrund der Gewichtszunahme in der Bevölkerung und des geringen Bewegungsverhaltens nimmt die Anzahl der Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 immer weiter zu. Wenn Sie eine familiäre Veranlagung haben, haben Sie selbst einen großen Einfluss darauf, wann der Diabetes bei Ihnen auftritt: bereits im jugendlichen Alter oder erst im hohen Alter (Altersdiabetes). Die Basis der Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 ist die Ernährungsumstellung und die Aufnahme eines Bewegungsprogramms. Im Kapitel Therapiepfeiler: Ernährung und Bewegung finden Sie Tipps und Empfehlungen, wie sich dies umsetzen lässt.

Diabetesschulung

Therapiepfeiler: Ernährung und Bewegung

Gewichtsabnahme hilft bei Typ-2-Diabetes

Therapieoptionen bei Typ-2-Diabetes

Orale Therapie (Tabletten): Metformin, Arcabose, Sulfonylharnstoffe, Glitazone

Neuere Behandlungsoptionen: DPP-4 Inhibitoren, GLP-1 Analoga, SGLT2- Inhibitoren

Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes

Wissen über Insuline

Insulinarten und Insulinwirkung

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zu diesen Themen