Kinder und Jugendliche

© Edyta Pawlowska - fotolia.com

© Edyta Pawlowska – fotolia.com

Diabetes bei Kindern bedeutet in über 95% aller Fälle Typ 1 Diabetes. In Deutschland leben zurzeit ca. 30.000 Kinder mit Typ 1 Diabetes. Die Neuerkrankungsrate für Typ 1 Diabetes in Deutschland beträgt ca. 17 pro 100.000 Kinder und für Typ 2 Diabetes ca. 2,5 pro 100.000 Kinder im Jahr .

Beim Typ 1 Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der die insulinproduzierenden Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört werden. Auch die genetische Veranlagung spielt beim Auftreten eine Rolle. Liegt Typ 1 Diabetes bei der Mutter vor, liegt das Risiko für das Kind bei ca. 4%. Ist der Vater betroffen, steigt das Risiko auf ca. 8%. Wenn beide Eltern betroffen sind, findet sich ein Risiko von 30%. Leider ist es bisher nicht gelungen, Kinder aus Risikofamilien durch Impfungen oder Medikamente vor der Erkrankung zu bewahren.
Betrachtet man die Verteilung der Typ 1 Diabetiker auf der Weltkarte, so findet man starke regionale Unterschiede:  In Europa kommt Typ 1 Diabetes besonders häufig in nördlichen Ländern vor. Spitzenreiter ist Finnland mit ca. 50 Neuerkrankungen pro 100.000 Kinder im Jahr.

Symptome des Typ 1 Diabetes bei Kindern

Klassische Symptome beim Auftreten sind häufiges und übermäßiges Wasserlassen. Bei kleinen Kindern kann sich das durch Bettnässen bemerkbar machen. Kinder, die schon trocken waren, können wieder einnässen. Dazu kommt starkes Durstgefühl, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Leistungsminderung. Treten diese Symptome bei Kindern auf, sollten die Eltern schnellstens einen Arzt aufsuchen. Bei Kindern und Jugendlichen zeigen sich die Auswirkungen und Symptome des Insulinmangels häufig viel heftiger als bei Erwachsenen. Sie sind daher stärker gefährdet, ein lebensgefährliches ketoazidotisches Koma durch die Blutzuckerentgleisung zu bekommen.

Die Diagnose eines Diabetes mellitus Typ 1  ist für Kinder und Eltern erst einmal ein Schock. Doch sie sind dabei nicht allein. Ärzte, Diabetesberaterinnen, Psychologen und weitere Spezialisten stehen Ihnen zur Seite, um sie in der Therapie und im Alltag mit dem Diabetes zu unterstützen. Typ 1 Diabetiker können nach dem heutigen Stand der Wissenschaft gesund bleiben bis ins hohe Alter und mit den modernen medizinischen Errungenschaften ein Leben fast ohne Einschränkungen führen.

Diabetes im Kindes- und Jugendalter

Diabetes-Therapie bei Kindern

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zu diesen Themen