Diabetes und Technik

EASD 2019: Drei Neuigkeiten aus der Diabeteswelt

Das erste offizielle Hybrid-Closed-Loop-System kommt nach Deutschland. Das „faster-acting Insulin aspart („Fiasp“) ist nun auch für Kinder zugelassen. Sanofi und Abbott kooperieren, um integrierte Technologien zur Glukosemessung und Insulinverabreichung zu entwickeln. Das sind drei Nachrichten aus der Diabeteswelt – vom europäischen Diabeteskongress (EASD), der Mitte September 2019 in Barcelona stattfand.

Neues System MiniMed 670G startet in Deutschland

In den USA ist das Hybrid-Closed-Loop-System MiniMed 670G bereits seit 2018 erhältlich (wir berichteten). In Deutschland wartete man seitdem mit Spannung auf die Markteinführung. Am 18. September 2019, rechtzeitig zum Europäischen Diabeteskongress (EASD) in Barcelona, gab Medtronic grünes Licht. Das erste offizielle halbautomatische System zur Insulinversorgung kommt nun auch auf den deutschen Markt. Vorausgegangen war die Aufnahme des Systems in den Hilfsmittelkatalog – damit dürfen die Krankenkassen die Kosten übernehmen.

Das System besteht aus drei Komponenten: Der Insulinpumpe MiniMed 670G, dem Sensor Guardian 3 mit passendem Transmitter Guardian Link 3 sowie dem Blutzuckermessgerät CONTOUR NEXT Link 2.4.

MiniMed 670G System

Bild: Medtronic

Nutzt man die drei Komponenten zusammen im neuen SmartGuard Auto-Modus, passt das System individuell die basale Insulingabe an den Bedarf an – basierend auf den Glukosewerten, die alle 5 Minuten gemessen werden. So sollen die Werte automatisch in einem Bereich zwischen mindestens 70 und 180 mg/dl (bzw. 3,9 und 10,0 mmol/l) gehalten werden.

Faster-acting Insulin aspart nun auch für Kinder zugelassen

Bereits vor dem EASD 2019 hatte der Insulinhersteller Novo Nordisk mitgeteilt, dass das „Faster-acting Insulin aspart (Handelsname „Fiasp“) nun auch für Kinder ab einem Jahr zugelassen ist. Die Europäische Kommission hat die dafür notwendige Erlaubnis erteilt. Das „Turbo-Insulin“ wird bis zu zwei Minuten vor oder bis zu 20 Minuten nach Beginn der Mahlzeit gespritzt. Es ist bereits seit 2017 zur Behandlung von Erwachsenen zugelassen und kann auch in Insulinpumpen verwendet werden.

Sanofi und Abbott kooperieren

Die Unternehmen Sanofi und Abbott haben beim EASD in Barcelona mitgeteilt, dass sie ein gemeinsames Konzept zur Entwicklung integrierter Diabetestechnologien entwickeln wollen. Wie die beiden Unternehmen in einer Presseinformation vom 16. September 2019 bekannt gaben, soll die FreeStyle Libre Technologie von Abbott mit neuen Insulin-Smartpens, Titrierungs-Apps und einer Cloud-Software von Sanofi verbunden werden. Wann die Technologien verfügbar sein sollen, wurde nicht bekannt.