Große Putenroulade mit Kürbis-Pommes und Gurkenketchup

Zubereitung:
Den Ingwer und die weiße Zwiebel schälen. Zusammen mit einer Knoblauchzehe in Scheiben schneiden. Die Salatgurke waschen und würfeln. Ingwer, Zwiebel, Knoblauch und Gurkenwürfel in einem Topf mit etwas Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei niedriger Hitze 20 Minuten schmoren. Zwischendurch mit etwas Essig ablöschen. Die weich geschmorten Gurken mit einem Pürierstab mixen und anschließend kalt stellen.

Den Knochen mit einem Messer vorsichtig aus der Oberkeule lösen. Die Innenseite mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die geschälte Karotte und den gewaschenen Frühlingslauch längs auflegen, das Fleisch zu einer großen Roulade rollen und anschließend mit Küchengarn fixieren. Die Roulade von allen Seiten in einem Bräter mit etwas Olivenöl scharf anbraten.
Die roten Zwiebeln schälen und halbieren. Nach ca. 5 Minuten Bratzeit die Zwiebelhälften zusammen mit einer leicht angedrückten Knoblauchzehe in den Bräter geben und ebenfalls anbraten. Danach mit Rotwein ablöschen, 1 EL Tomatenmark zugeben und die Roulade abgedeckt bei 180°C (Umluft) für ca. 35 Minuten im Backofen schmoren. Zwischendurch immer etwas Gemüsebrühe aufgießen.

In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, die Kerne ausschaben und das Kürbisfleisch in Pommes-Streifen schneiden. Kurz vor Ende der Schmorzeit der Roulade das Frittieröl erhitzen und die Kürbisstreifen für etwa 2 Minuten im heißen Fett frittieren. Kürbis-Pommes aus dem Fettbad nehmen, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und mit gehakter Fenchelsaat und Salz würzen.
Die geschmorte Putenroulade in 4 Scheiben schneiden. Je nach Konsistenz den Sud nach dem Garen mit etwas Mehl zu einer Sauce abbinden. Die Roulade zusammen mit den Zwiebeln, der Sauce, den Kürbis-Pommes und dem Gurkenketchup auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit frischem Thymian garnieren.

Zubereitungszeit: 75 Minuten

1 Stück Gutstetten Puten-Oberkeule
4 Stück rote Zwiebeln
1 Stück weiße Zwiebel
1 Karotte
1 Stange Frühlingslauch
1 Hokkaido-Kürbis
1 Salatgurke
2 Stück Knoblauchzehen
1 Stück kleines Stück Ingwer
100 ml Rotwein
2 EL Tomatenmark
Olivenöl
Frittieröl
Obstessig
Senf
Etwas Fenchelsaat
Salz
Pfeffer
Thymian
Gemüsebrühe
Mehl (zum Abbinden)
Küchengarn