Probiotika günstig bei Typ-2-Diabetes

Eine relevante Bedeutung für die Entstehung und den Verlauf von Diabetes mellitus Typ 2 und vieler anderer chronischer Krankheiten hat die bakterielle Besiedlung des Darms. Im menschlichen Darm leben viele Milliarden Bakterien.

Wie in einem Biotop ist diese Besiedlung bei gesunden Menschen in einem stabilen Gleichgewicht. Durch ungesunde Ernährung kann die Vielfalt und Zusammensetzung der „Darm-Mikrobiota“ gestört werden. Ungünstig ist z.B. tierisches Fett, günstig sind fermentierte Milchprodukte mit Probiotika. Sie stehen mit dem Wirtsorganismus in Wechselwirkung, ebenso mit Krankheitserregern. Indem sie die Darmbarriere verbessern, bremsen sie das Eindringen von Krankheitskeimen. Probiotika stimulieren Immunmechanismen im Darm, regulieren Darmbewegungen und hemmen Entzündungen auch über den Darm hinaus. Umfangreiche Informationen zu diesem zunehmend bedeutsamen Thema findet man auf der  Website „Experts Exchange“ der Gut Microbiota & Health Section der ESNM.
Quelle Ärztezeitung