Nahrungsergänzungsmittel Zimtkapsel

„Diabetiker, die auf Anraten einiger Ärzte oder im Rahmen eines Diätplans täglich größere Mengen Zimtpulver verzehren oder Zimtpräparate zu sich nehmen, sollten wegen möglicher hoher Cumarin-Gehalte und der nicht hinreichend belegten Wirksamkeit auf diese Produkte verzichten“, so der Leiter des BfArM, Prof. Dr. Reinhard Kurth. Auch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) rät von der Einnahme von Zimtpräparaten ab.
„Verbraucher, die Cassia-Zimtpulver oder Cassia-Zimtpräparate aus anderen Gründen, etwa zur besseren Verdauung, in größeren Mengen zu sich nehmen, sollten auf deren Einnahme ebenfalls verzichten“, rät der Präsident des BfR, Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel.