Diabetes 2009

diabetes-news-kongressmesse-diabetes-2009-halle-muensterland

„Diabetes 2009“ – ein voller Erfolg

Kongressmesse stieß bei Betroffenen und beim Fachpublikum auf eine riesige Resonanz

Zur Kongressmesse „Diabetes 2009“ in der Halle Münsterland kamen gut 2.000 Fachbesucher und mehr als 6.000 Gesundheitsinteressierte am Patiententag, der am Sonntag stattfand. Das ist eine ausgesprochen positive Bilanz der „Diabetes 2009 – informieren, denken, handeln“ in Münster. „Die in ihrer Kombination aus Fachmesse, Kongress und Patiententag bundesweit einmalige Veranstaltung war damit ein voller Erfolg „, lautete das Fazit von Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin des Messe- und Congress-Centrums Halle Münsterland.

Am Sonntag stand die dreitägige Messe Patienten und deren Angehörigen und allen Gesundheitsinteressierten offen. „Das Informationsbedürfnis der Besucher war enorm“, freute sich Thomas Arabin, Leiter des Geschäftsbereichs Eigenveranstaltungen. Der hohe Stellenwert des Patiententages lasse sich daran ermessen, dass renommierte Experten, die bereits auf dem Fachkongress referiert hatten, nun den Besuchern Rede und Antwort standen.

Mit mehr als 100 Ausstellern konnte die Messe neue Schwerpunkte setzen. Sie rückte die Lebensqualität von Diabetikern in den Vordergrund. „Neben den Anbietern von Pharmazeutika und Medizintechnik haben wir verstärkt Aussteller gewonnen, die Themen wie Ernährung oder Wellness abdecken“, erklärte Projektleiterin Christiane Eidmann. Im „Forum Prävention“ ging es dann auch um richtige Ernährung mit Gesundheitstests, die auf ein sehr großes Interesse der Besucher trafen. Viele Besucher ließen Cholesterin- und Blutzuckerwerte, Fußdruck und Hörfähigkeit prüfen. Häufig übersehene Zusammenhänge wurden aufgedeckt: „Auch Parodontitis gehört zu den Folgekrankheiten eines Diabetes“, klärte Dr. Ludger Steinhaus, Zahnarzt aus Münster, auf.

Eine gewisse Sorglosigkeit der Menschen stellte Diabetesberaterin Marianne Stübbe vom Universitätsklinikum Münster fest: „Manche Besucher zeigten sich mit durchaus schon kritischen Messwerten noch zufrieden“, resümierte sie. In ihren Gesprächen wies sie auf die möglichen Gefahren hin.

Eine ebenfalls sehr positive Resonanz fand der Fachkongress am Freitag und Samstag. Themenschwerpunkte wie „Diabetes bei Kindern und Jugendlichen“, diabetische Augenerkrankungen, Neuropathie oder „Bewegung und Ernährung“ fanden Anklang beim Fachpublikum. Dazu zählten Ärzte, Apotheker und Diabetesberaterinnen.

Wissenschaft von der praktischen Seite präsentierten Meisterkoch Alfons Schuhbeck und Prof. Dr. med. Dr. h. c. Diethelm Tschöpe, wissenschaftlicher Leiter des Kongresses. Bei einer Kochshow am Freitagabend führte der Sternekoch sein Rezept für eine gesunde Ernährung vor: „Fleisch und Fisch lieber schonend garen statt heiß brutzeln. Das schont die Gefäße“.

Die eigene Gesundheit steht hoch im Kurs: Mehr als 6.000 Besucher kamen am Sonntag zum Patiententag der „Diabetes 2009 – informieren, denken, handeln“.