Diabetesforschung
© momius - fotolia.com

Ascensia und Insulet: Partnerschaft zu OmniPod

Ascensia Diabetes Care und die Insulet Cooperation haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Die nächste Generation der schlauchlosen Insulinpumpe OmniPod wird sich demnach mit dem Blutzucker-Messsystem Ascensia Contour Next One verbinden lassen.

„OmniPod Dash“ – die neue Generation misst mit Contour

Die schlauchlose Insulinpumpe mylife OmniPod ist in Deutschland seit 2010 erhältlich. Sie wird vom amerikanischen Unternehmen Insulet Cooperation hergestellt und zurzeit in Europa von der Schweizer Ypsomed AG vertrieben. In mylife OmniPod der aktuellen Generation ist ein FreeStyle Blutzuckermesssystem integriert. Bei der nächsten Generation des OmniPod Systems („OmniPod Dash“) werden die Anwender das Blutzucker-Messsystem Contour Next One von Ascensia verwenden können. Darüber haben der Messgeräte-Hersteller Ascensia Diabetes Care (ehemals Bayer Diabetes Care) und die Insulet Cooperation kürzlich eine Vereinbarung unterzeichnet.

Verbindung via Bluetooth Low Energy (BLE)

Contour Next One wird sich via Bluetooth Low Energy (BLE) mit dem Steuergerät (PDM – Personal Diabetes Manager) der schlauchlosen Insulinpumpe verbinden lassen. Die Blutzuckermesswerte des Anwenders werden dann automatisch in den PDM übertragen und können zur Berechnung der Insulindosis herangezogen werden.

Die weltweit gültige, nicht exklusive Vereinbarung sieht vor, dass Insulet den Omnipod Dash PDM entwickelt und zur Marktzulassung bringt und Ascensia Diabetes Care das Contour Next One Blutzcker-Messsystem sowie die Contour Next Teststreifen zur Verfügung stellt. Wann das neue OmniPod Dash System in Deutschland auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Presseinformation Ascensia Diabetes Care vom 9. Juni 2017