Vorteile einer Insulinpumpenbehandlung

Vorteile einer Insulinpumpenbehandlung

Vorteile einer Insulinpumpenbehandlung gegenüber einer konventionellen intensivierten Insulintherapie (ICT)

Mit Insulinpumpen kann der basale Insulinbedarf dem Körper sehr gleichmäßig zugeführt werden, wobei die Basalrate im Stundentakt variabel programmiert werden kann. Dies ist mit herkömmlichen Basalinsulinen nicht zu erreichen, die zusätzlich in ihrer Wirkung von Tag zu Tag größeren Schwankungen unterliegen können.
Nur mit der Pumpe kann ein in den frühen Morgenstunden ansteigender Insulinbedarf – bei gleichzeitiger Unterzuckerungsgefahr nachts (DAWN-Phänomen) – abgedeckt werden.
Die Pumpe befreit weitgehend vom „Essenmüssen“, erlaubt einen sehr variablen Tagesrhythmus, bei dem Mahlzeiten einfach ausfallen können und spontane Aktionen leichter umzusetzen sind. Bei Anstrengung (Sport) und Unterzuckerung kann die Insulinzufuhr einfach reduziert oder gestoppt werden.

Die Insulinpumpenbehandlung kann der ICT überlegen sein bei:

  • Diabetikern mit ausgeprägtem DAWN-Phänomen
  • Menschen mit stark wechselndem Tagesablauf (Schichtarbeiter)
  • Diabetiker mit häufigen Unterzuckerungen, insbesondere nachts
  • Vor und während Schwangerschaften
  • Sportlich sehr aktiven Menschen
  • Diabetikern, die trotz aufwendiger und sorgfältiger ICT weiter stark schwankende Blutzuckerwerte haben
  • Diabetikern mit sehr niedrigem oder sehr hohem Insulinbedarf