Untersuchungsmöglichkeiten bei Störungen der Sexualfunktion

  • Erhebung der Vorgeschichte und des Beschwerdebildes, ggf. unter Einschluss des Partners

    • Im Hinblick auf den Diabetes
      • Diabetesdauer
      • Qualität der Einstellung
      • Vorhandensein von Folgeschäden, insbesondere einer Neuropathie
    • Hinweise auf Durchblutungsprobleme
      • Erkrankung der Herzkranzgefäße
      • Schlaganfall
      • Durchblutungsstörung an den Beinen
    • Medikamente
    • In Hinblick auf die Erektionsstörung
      • Seit wann besteht das Problem?
      • Besteht eine feste Partnerschaft?
      • Ist Verkehr möglich und wie oft kommt es dazu?
      • Wie oft kam es vorher zum Verkehr?
      • Kommt es zum Samenerguss? Vorzeitig?
      • Bestehen manchmal morgendliche Erektionen?
  • Körperliche Untersuchung

    • Prüfung der Durchblutung in den Leisten und an den Füßen
    • Überprüfung der Nervenfunktion mit Reflexhammer und Stimmgabel
    • Ggf. Untersuchung der Geschlechtsorgane
  • Hormonbestimmungen

    • Männliches Hormon (Testosteron)
    • Steuerungsfunktion der Hirnanhangsdrüse
    • Milchbildendes Hormon (Prolaktin)
    • Ggf. Überprüfung weiterer Hormondrüsen
  • Technische Untersuchungen (nur im Bedarfsfall notwendig)

    • Skat-Test (Injektion einer gefäßwirksamen Substanz in den Penisschaft)
      • Rascher Wirkungseintritt » kein Gefäßproblem
      • Verzögerter Wirkungseintritt » arterielle Ursache
      • Keine Wirkung » venöses Problem
    • Dopplersonographie der Penisarterie
      Überprüfung der arteriellen Durchblutung und der Funktion des Schwellkörpers mit einem Ultraschallverfahren