Planet Wissen

Info:
Wer in der modernen zivilisierten Welt würde schon in der Steinzeit leben wollen, wo man es doch heute so komfortabel hat? Ein Problem gibt es aber: Den menschlichen Körper! Im Laufe der Jahrmillionen hat der Mensch eine genetische Ausstattung erworben und immer wieder angepasst, die für sein Überleben von Vorteil war. Aber diese Gene passen nicht zur modernen, hoch technisierten Umwelt. Die Folge: Der Mensch lebt nicht mehr im Einklang mit seinem biologischen Erbe. Er wird krank. Viele Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nur vor diesem Hintergrund zu verstehen. Für den Evolutionsmediziner Prof. Detlev Ganten ist der Blick weit zurück die Voraussetzung für eine erfolgreiche Medizin in der Zukunft. Wie hat sich der Mensch über die Jahrmillionen entwickelt? Zusammen mit dem Paläoanthropologen Dr. Ottmar Kullmer vom Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg geht „Planet Wissen“ auf Zeitreise. Der Urmenschenforscher verrät, warum die frühesten Vorfahren – weit vor der Steinzeit – keine Zahnspange brauchten und offenbar keine Karies kannten.

*kurzfristige Programmänderungen möglich.