Gefüllte Frikadellen mit Kartoffel-Möhrenpüree

Weichen Sie das Brötchen in Wasser ein. Schälen Sie die Möhren und die Kartoffeln, anschließend getrennt garkochen. Währenddessen schälen Sie die Zwiebel, würfeln sie und dünsten sie in etwas heißem Speiseöl kurz an. Die gewürfelte Zwiebel vermischen Sie gut mit dem Hackfleisch, dem Ei und dem ausgedrückten Brötchen. Das ganze dann mit Kräutern und Gewürzen pikant abschmecken. Formen Sie aus der Masse 4 Frikadellen. Dann schneiden Sie den Camembert in Streifen und Würfel. Die Würfel drücken Sie in die Frikadellen. Anschließend werden die Frikadellen in dem restlichen heißen Fett von beiden Seiten gut ausgebraten. Die fertigen Möhren müssen Sie jetzt mit dem Mixstab fein pürieren und nach und nach etwas in Würfel geschnittene Butter unterheben. Die pürieren Sie ebenfalls und ziehen sie unter die Möhren. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Muskat und frisch gehackter Petersilie abschmecken. Die Camembertstreifen legen Sie auf die Frikadellen und überbacken sie kurz im vorgeheizten Ofen bis der Camembert leicht verläuft. Das Kartoffel-Möhrenpüree füllen Sie in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzen es auf vier Essteller (das in handliche Suppenkellen-Portionen auf den Teller gebrachte Püree tut es aber auch). Dazu gruppieren Sie die überbackenen Frikadellen. Guten Appetit!

1 altbackenes Brötchen
600 g Möhren
3 mittelgroße Kartoffeln
1  Zwiebel
3 EL Teutoburger Raps-Kernöl
400 g Hackfleisch (halb & halb)
1  Ei
 Salz
 Pfeffer
 Paprika
 Muskat
 Petersilie
 Majoran
125 g Camembert
100 g Butter
Gefüllte Frikadellen mit Kartoffel-Möhrenpüree