Extrabreite mit Fasanenbruststreifen

Nudeln in Salzwasser mit 1 TL Öl 6-7 Minuten „al dente“ kochen, anschließend abgießen und abschrecken. Inzwischen die Fasanenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Pfifferlinge und die Steinpilze putzen, kurz waschen, abtrocknen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln. Thymian und Rosmarin waschen und fein hacken. In einem breiten Topf 6 EL Raps-Kernöl erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin andünsten. Die Pilze und die frischen Kräuter zugeben, etwa 2-3 Minuten ausschwenken. Mit Weinbrand ablöschen und flambieren. Die Sahne auffüllen, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Crème fraîche einrühren. In einer Pfanne 4 EL Raps-Kernöl erhitzen. Die Fasanenbrüste salzen und pfeffern, zuerst mit der Fleischseite in die Pfanne legen und eine Minute braten. Fleisch wenden und weitere 2-3 Minuten braten. Die Nudeln auf 4 Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen. Fasanenbrüste in Scheiben schneiden und über die Sauce verteilen. Mit Kerbel und etwas geriebenem Bergkäse garnieren und servieren.

500 g Extrabreite Nudeln (3 GLOCKEN)
1 TL Raps-Kernöl
2  Fasanenbrüste
300 g Pfifferlinge
300 g Steinpilze
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
frischer Thymian
frischer Rosmarin
10 EL Brassola Raps-Kernöl zum Anbraten
4 cl Weinbrand
0.4 l Sahne
0.1 l Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Kerbel
etwas geriebener Bergkäse