Diabetesrisiko testen
© ratmaner - fotolia.com

Zahlreiche Aktionen zum Weltdiabetestag 2019

Am 14. November ist Weltdiabetestag 2019. In ganz Deutschland wird es Veranstaltungen geben, die Diabetes als Erkrankung in den Mittelpunkt stellen. Zentrum ist Berlin, wo zahlreiche Aktionen für den 14. und 16. November 2019 geplant sind. Der Potsdamer Platz wird zur Diabetes-Erlebnismeile. Der Eintritt ist frei.

Entdecker des Insulins werden gewürdigt

Am 14. November 1891 wurde Sir Frederick Grant Banting geboren. Gemeinsam mit Charles Best entdeckte er 1922 das Insulin beim Menschen und erhielt dafür ein Jahr später den Nobelpreis für Medizin. An den Geburtstag Bantings wird in jedem Jahr am 14. November erinnert – dem Weltdiabetestag. Er wurde 1991 als weltweiter Aktionstag eingeführt, um Aufmerksamkeit für Diabetes zu schaffen. In Deutschland konzentrieren sich die Aktionen zum Weltdiabetestag vor allem auf Berlin.

Blau ist die Farbe der Diabetesaufklärung

Weltweit werden am Weltdiabetestag Gebäude blau erleuchtet, zum Zeichen der Aufklärung. Punkt 19.00 Uhr wird am 14. November das Sony Center In Berlin in Blau erstrahlen, daran schließt sich eine politische Podiumsdiskussion an. „Nach wie vor steigen die Zahlen weltweit an. In Deutschland sind aktuell mehr als sieben Millionen betroffen, das RKI (Robert Koch Institut; Anmerkung der Redaktion) prognostiziert für das Jahr 2040 bereits bis zu 12,3 Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland“, sagt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin der Organisation von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

© Kirchheim Verlag

Diabetes-Erlebnismeile zum Weltdiabetestag 2019

Am Samstag, 16. November 2016, wird es einen großen Weltdiabetes-Erlebnistag im Sony Center sowie rund um den Potsdamer Platz in Berlin geben. Erstmals richtet sich das Programm nicht nur an Betroffene, sondern an alle Bürgerinnen und Bürger. Frei nach dem Motto: Runter vom Sofa und rein in die Stadt, soll der Weltdiabetes-Erlebnistag für die Krankheit sensibilisieren, auf die Risiken und Gefahren hinweisen und einen Einstieg zur Bewegung für Familien bieten. Dafür hat die Organisation diabetesDE gemeinsam mit dem Kirchheim Verlag in Mainz ein neues Konzept erarbeitet. „Wir als medizinischer Fachverlag mit unserer langjährigen Diabeteskompetenz freuen uns, den Weltdiabetes-Erlebnistag gemeinsam mit diabetesDE auszurichten. Wir wollen über Diabetes aufklären, den Diabetes sichtbar und erlebbar machen – auch für Menschen ohne Diabetes und mit vielen spannenden Aktionen auf unserer großen Event-Bühne wie einem Auftritt von Diva Agata von ,The Biggest Loser‘, bewegten Pausen, einer Pop-Up-Praxis und weiteren aktuellen Themen rund um die Digitalisierung wie ,Diabetes Digital‘ und ,Diabetes-Selbsthilfe 4.0‘“, sagt der Geschäftsführer Kristian Senn.

Vortragsprogramm, Erlebnismarkt und Family Run

Wissenschaftliche Vorträge über „Neues aus Therapie und Technik“ wird es im CineStar-Kino 5 von 10.30 Uhr 17.00 Uhr geben, darunter Themen wie „Diabetes & Haut“, „Diabetes & Niere“, „Diabetes & Schlaganfall“, „Diabetes & Herz‐/Gefäßerkrankungen“, „Diabetes & Auge“, „Diabetes & Bluthochdruck oder Sensortechnik, CGM, FGM“. Beim Family Fun Run starten Kleingruppen mit persönlichem Laufcoach ab 14.00 Uhr. Es können 1 km oder 5 km als Walk oder Lauf zurückgelegt werden.

Im Rahmen eines Diabetes-Erlebnismarktes werden bei dieser Veranstaltung auch zahlreiche Firmen und Organisationen Aktionen und Angebote in Zelten am Potsdamer Platz präsentieren.

Das Programm im Überblick:

14. November 2019
19.00 Uhr „Illumination des Sony Centers in blau“
„Blue Monument Challenge“ – Internationales Zeichen der Aufklärung über Diabetes.

16. November 2019
10.00 – 18.00 „Weltdiabetes-Erlebnistag im Sony Center, Eintritt frei.
14.00 Uhr: „Family Fun Run – Gemeinsam Diabetes stoppen“: 1 km- oder 5 km-Walk oder Lauf am Tiergarten. Start/Zielbereich: Bellevuestraße am Sony Center
KEINE Teilnahmegebühr!
Anmeldung unter: www.deutsche-diabetes-hilfe.de/familyfunrun oder im Start/Zielbereich bis 14.30 Uhr

Quelle: Medieninformation der Organisation diabetesDE vom 16. Oktober 2019