winDiab gegründet

Patientenversorgung im Schwerpunkt der niedergelassenen Diabetologie

Die Leistungsfähigkeit der niedergelassenen Diabetologie ist in den letzten Jahren strukturell und qualitativ stark gewachsen. In den diabetologischen Schwerpunktpraxen wird eine zunehmende Anzahl von Patienten mit Diabetes behandelt, geschult und betreut. Gleichwohl ist die mittel- und langfristige Versorgung von Patienten in der niedergelassenen Diabetologie nicht gesichert: der Erforschung der Versorgungsqualität von Patienten in dieser Behandlungsebene wurde bislang zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet und für praktisch-relevante Fragestellungen gab es keine wissenschaftliche Plattform. Auch werden – bedingt durch den Rückbau der klinischen Diabetologie – kaum noch junge Ärzte zu Diabetologen ausgebildet.

Eine Gruppe niedergelassener Diabetologen hat deshalb ein wissenschaftliches Institut gegründet: Unter dem Namen „winDiab – wissenschaftliches Institut der niedergelassenen Diabetologen“ soll auch in Zukunft die patientengerechte Versorgung durch Leistungsnachweis sichergestellt werden.

Der Aufbau einer professionellen Organisationsstruktur ermöglicht die Erstellung eines gemeinsamen Jahres-Qualitätsberichtes; mit patientenzentrierter Versorgungsforschung, Patientenbefragungen und vergleichendem Benchmarking wird Transparenz geschaffen. Auf jegliches Pharma-Sponsoring wird bewusst verzichtet, um unabhängig und unbeeinflusst arbeiten zu können.

Ein erstes kleines Pilotprojekt, mit 30 diabetologischen Schwerpunktpraxen durchgeführt, hat bereits die enorme Leistungsfähigkeit der beteiligten Praxen belegt: mehr als 30.000 behandelte Patienten mit Typ 1 oder Typ 2 Diabetes in einem Quartal und über 100.000 Schulungsstunden für den Umgang mit Diabetes im Alltag.

Die Initiatoren und Gründer von winDiab sind

• Eva Hess, Gregor Hess, Worms
• Jörg v. Hübbenet, Hamburg
• Matthias Kaltheuner, Leverkusen
• Dietmar Krakow, Forcheim
• Martin Lederle, Stadtlohn
• Matthias Molinski, Paderborn
• Gerd Nitzsche, Offenbach
• Martin Reuter, Jena
• Nikolaus Scheper, Marl
• Michael Simonsohn, Frankfurt

Weitere Informationen können bei der Geschäftsführerin Gabriele Faber-Heinemann unter der Telefon-Nummer 0211 4791861 oder unter fragen@winDiab.de abgerufen werden.