© Antonioguillem - fotolia.com

Wie sinnvoll sind Apps für Diabetiker?

Nutzen Sie auf Ihrem Smartphone bereits eine App für das elektronische Diabetikertagebuch? Oder ist das keine Alternative für Sie? Für Ihre Erfahrungen interessieren sich Forscher aus Freiburg, die eine Umfrage zu Diabetes Apps noch bis zum 15. Februar 2016 durchführen.

App statt Diabetiker Tagebuch

Die meisten Deutschen besitzen inzwischen ein Smartphone. Es eröffnet neue Möglichkeiten für das Diabetes-Management. Wer gestern noch die Werte in ein Diabetikertagebuch geschrieben hat, kann heute Apps (Applications) als elektronisches Tagebuch für die Dokumentation der Diabetestherapie nutzen. Im Google Play Store (für Android Smartphones) und im App Store (für iPhone) finden sich eine Vielzahl dieser Apps, mit denen sich Blutzucker, Ernährung (BE/KE) und Insulingaben überall und jederzeit erfassen und auswerten lassen. Auch der Gesundheitspass Diabetes ist inzwischen als App erhältlich.

Umfrage zu Diabetiker-Apps

Nutzen Sie bereits eine solche App für das Diabetes-Management? Oder ist das für Sie keine Alternative? Dafür interessiert sich die Internet-Plattform HealthOn – die Unabhängige Informations- & Bewertungsplattform für Health-Apps. Sie führt aktuell eine anonyme Online-Umfrage („DiMAPP“) durch und möchte wissen: Was denken Diabetiker über Apps? „DiMAPP“ steht für „Diabetes Management mit APPs: Derzeitige & zukünftige Nutzung, Einstellungen, Erfahrungen und Erwartungen von Betroffenen“. Teilnehmen können an der Umfrage alle Diabetiker, die mit ihren Antworten dazu beitragen wollen, folgende Fragen zu klären: Wie viele Betroffene nutzen derzeit Diabetes-Apps, welche Unterstützungshilfen wünschen sie sich, wie gehen sie beim Auffinden vertrauenswürdiger Apps vor und welche praktischen Hürden behindern sie derzeit in der Nutzung von Diabetes-Apps? Die Ergebnisse werden wissenschaftlich ausgewertet und sollen Verbesserungspotentiale aufzeigen. Die Umfrage ist ein gemeinsames Projekt von HealthOn, der Pädagogischen Hochschule Freiburg und der Patientenorganisation www.diabetesde.org.

Als Teilnehmer der Studie erhalten Sie auf Wunsch: 1. die Auswertung der Umfrage voraussichtlich Ende Februar per E-Mail. 2. eine vergleichende Übersicht der Testberichte der jeweils zehn beliebtesten Apps aus einer der folgenden Kategorien: Diabetes-Tagebücher, Blutdruck-Apps, Entspannungs-Apps oder Apps für Pollenallergiker.

Hier können Sie noch bis zum 15. Februar 2016 an der Umfrage teilnehmen:

https://www.healthon.de/de/2015/12/28/diabetiker-wollen-sie-digital-durchstarten