Neue Leitlinie

Neue Patientenleitlinie zu Netzhautkomplikationen bei Typ-2-Diabetes

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin www.azq.de hat am 20. Januar 2009 die Konsultationsfassung der Patientenleitlinie zur Nationalen Versorgungsleitlinie „Typ-2-Diabetes: Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen“ online gestellt. Die Leitlinie steht seitdem bis zum 20. Februar 2009 zur öffentlichen Kommentierung bereit.

Grundlage der Broschüre sind die wissenschaftlich begründeten Empfehlungen aus der ärztlichen Leitlinie und die Erfahrung der beteiligten Patientenvertreter im Umgang mit der Erkrankung. So enthält die Patientenleitlinie nicht nur eine laienverständliche Übersetzung der Empfehlungen aus der Leitlinie. Viele praktische Hinweise sollen das Arzt-Patienten-Gespräch unterstützen und Betroffenen dabei helfen, mit ihrer Erkrankung umzugehen und einer Verschlechterung nach Möglichkeit vorzubeugen. Die Autoren der Patientenleitlinie sind Vertreter des Deutschen Diabetiker Bundes e. V., der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V. (BAG SELBSTHILFE) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e. V.. Die Redaktion und Koordination lag in den Händen des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin.

Die Patientenleitlinie zur NVL „Typ-2-Diabetes – Prävention und Behandlungsstrategien für Netzhautkomplikationen“ ist unter der Adresse: www.versorgungsleitlinien.de frei zugänglich. Wir laden alle am Thema interessierten Personen aus Fachkreisen und der Selbsthilfe sowie interessierte Laien dazu ein, das Angebot der Kommentierung während der öffentlichen Konsultationsphase wahrzunehmen.

Von Interesse sind dabei Fragen wie

  • Sind in der Patientenleitlinie alle für Patienten wichtigen Aspekte berücksichtigt?
  • Ist die Patientenleitlinie verständlich?
  • Gibt es Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge?

Für Meinungen und Anregungen kann ein elektronisches Rückmeldeformular verwendet werden: www.versorgungsleitlinien.de. Es ist aber auch möglich, alle Kommentare und Anregungen unter dem Betreff „PL Netzhautkomplikationen“ per E-Mail an die Adresse nvl@azq.de zu senden.

Patienten-Leitlinien sind Teil des Programms für Nationale Versorgungsleitlinien www.versorgungsleitlinien.de. Dieses Programm steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Zu ausgewählten Krankheitsbildern arbeiten Experten verschiedener Organisationen zusammen, um im Rahmen der strukturierten Versorgung chronisch kranker Menschen die angemessene und evidenzbasierte ärztliche Versorgung darzustellen.