Mit einem Luftsprung in den Sommer!

Mit einem Luftsprung in den Sommer!

Endlich sind die dicken Stiefel ganz hinten im Schuhschrank verstaut und machen eine Sommerpause! Unsere Füße können jetzt wieder aufatmen und freuen sich auf ein sommerliches Pflegeprogramm, denn die Sandalenzeit steht vor der Tür. Am meisten Spaß macht das im Freien, z.B. im Garten oder auf der Terrasse.
Lassen Sie sich auf eine Fußreise in den Sommer ein und genießen Sie die anschließende Entspannung.

Fußbad ahoi
Starten Sie mit einem erfrischenden Fußbad. Es entspannt, reinigt und pflegt zugleich. Einige Blüten im Wasser machen es zum sinnlichen Erlebnis. Besonders trockene Füße fühlen sich anschließend weicher und geschmeidiger an, wenn Sie ein paar Spritzer eines milden Waschfluids (z.B. Eucerin® 5% Urea Waschfluid) in nicht zu heißes Wasser (max. 34 Grad) geben.
Die Füße umschmeicheln
Mit einem kuscheligen Handtuch werden die Füße anschließend sorgfältig abgetrocknet. Dabei auch an die Zehenzwischenräume denken. Jetzt sind die Füße bereit für ein wohltuendes und pflegendes Wellness-Programm.
Fußforming
Wirklich – Sie haben schöne Füße! Nur die Hornhaut an Fersen und Ballen stört. Zum Glück liegt der Bimsstein parat. Nach dem Fußbad geht es am besten: Jetzt lässt sich die weiche Hornhaut mit dem Bimsstein leicht entfernen.
Auch die Fußnägel wollen schön sein: Nach dem Baden lassen sie sich besonders gut in Form bringen. Nicht vergessen: Sie werden immer gerade und niemals rund gekürzt. Das geht mit der Nagelschere ebenso gut wie mit einem Nagelklipper. Die Länge ist optimal, wenn der Nagelrand mit der Nagelkuppe abschließt. Spitze Ecken werden anschließend mit einer Feile leicht abgerundet, damit sie nicht einwachsen.

Fuß-verliebt
Um lose Hornschüppchen zu entfernen, werden die Fußsohlen vor dem Eincremen mit einer Körperbürste sanft abgebürstet. Die intensiv feuchtigkeitsspendende und parfumfreie Eucerin® 10% Urea Fußcreme ist nach den langen Wintermonaten eine Wohltat: Hochdosierte, natürliche Feuchthaltefaktoren wie Urea, Glycerin und Milchsäure spenden nachhaltige Feuchtigkeit über 24 Stunden.
Selbst eine extreme Störung der Feuchtigkeitsbindung wird so ausgeglichen. Regelmäßiges Eincremen morgens und abends mindert so Druckstellen und Verhornungen sichtbar und spürbar. Insbesondere trockene, raue Füße werden wieder schön und geschmeidig. Eucerin® 10% Urea Fußcreme zieht besonders schnell ein, ohne zu kleben und ist besonders ergiebig.
Und so machen es die FußpflegerInnen: Etwas Creme mit kleinen, kreisenden Bewegungen und leichtem Druck vom Fußrücken und von den Fußsohlen zu den Zehen hin einmassieren. Anschließend die Zehenzwischenräume vorsichtig dünn eincremen. Cremereste können mit einem Kosmetiktuch abgetupft werden.

Fußmassage
Nutzen Sie die Gelegenheit und verwöhnen Sie Ihre Füße gleich im Anschluss mit einer entspannenden Wellness-Massage. Sie löst Verspannungen und macht müde Füße wieder munter. Weil an der Fußsohle rund 72.000 Nervenbahnen enden, fühlt sich das so gut an.
Dazu einen Fuß auf das Knie legen: Mit beiden Händen gleichmäßig über den Fuß streichen. Die Ferse in eine Hand nehmen, mit der anderen Hand die Zehen vorsichtig nach vorn ziehen. Anschließend jeden einzelnen Zeh mit den Fingern zusammendrücken, dabei leicht hin und her bewegen und so den gesamten Fuß lockern. Zuletzt die Fußsohle kreisend massieren und sanft ausstreichen. Danach ist der andere Fuß dran.
Fuß-Fitness
Jetzt sind Ihre Füße entspannt und freuen sich auf ein kurzes Fußtraining ohne großen Aufwand. Es ist nicht anstrengend, und trotzdem lockert und kräftigt es die Fußmuskulatur. Egal ob mit Golfball, Seidentuch oder Kieselstein: Greifübungen können sogar bequem im Sitzen durchgeführt werden.
Einmal Fußmodel sein
Nagellack gibt gepflegten Füßen das gewisse Etwas. Ob orange, rosa oder rot: Passend zum Outfit macht bunter Nagellack gute Laune. Einfach geht das Lackieren mit Zehenspreizern aus Schaumstoff, damit die Zehen sich nicht berühren.
Fußparty
So schön gepflegt sind Ihre Füße ein Hingucker auf jeder Party. Damit das auch so bleibt, gehört die Fußpflege den ganzen Sommer über zum Schönheitsprogramm. Tägliches Eincremen schützt vor erneuten Verhornungen, stärkt die Hautbarriere und verbessert den Hautzustand sichtbar. Die Haut ist nachweislich vor dem Austrocknen und gegen äußere Einflüsse geschützt.
Sommerliche Fußpflege-Tipps für Diabetiker:
Dr. Andrea Schölermann, wissenschaftliches Referat Dermatologie, Eucerin®

  • Laufen Sie nie barfuß – auch nicht in der eigenen Wohnung oder im Garten
  • Untersuchen Sie Ihre Füße täglich, die Fußsohlen unter zu Hilfenahme eines Spiegels. Schon kleinste Verletzungen der Fußhaut bergen ein erhöhtes Infektionsrisiko
  • Tragen Sie weiche und bequeme Schuhe ohne Innennähte, in denen die Füße nicht schwitzen
  • Kontrollieren Sie täglich die Schuhe von innen auf mögliche Scheuerstellen, Steinchen, Nägel u. ä.
  • Trocknen Sie Ihre Füße nach dem Duschen oder Baden stets gründlich ab, auch zwischen den Zehen
  • Cremen Sie die Haut Ihrer Füße täglich morgens und abends mit einer hautbefeuchtenden bei Diabetes geeigneten Fußcreme ein (z. B. mit Eucerin® 10 % Urea Fußcreme)
  • Verwenden Sie für die Fußpflege zu Hause keine scharfen Instrumente, die zu Verletzungen führen könnten
  • Lassen Sie Hühneraugen und Hornhaut nur durch geschulte medizinische Fußpfleger behandeln
  • Gehen Sie bei Wunden, Entzündungen oder Blasen zum Arzt!
  • Schützen Sie kritische Stellen (Hühneraugen) vor Druck