Hochtontherapie gegen Frühjahrsmüdigkeit

diabetes-news-hochton-therapie

Schluss mit Frühjahrsmüdigkeit: Diabetiker munter machen

Typ2-Diabetiker haben es mit der Frühjahrsmüdigkeit oft besonders schwer. Die Lebensgeister im Frühling wieder zu wecken – vor allem wenn man mit diabetischen Nervenschädigungen (Polyneuropathie) zu kämpfen hat, ist manchmal gar nicht so leicht. Dabei ist diese Patientengruppe sehr darauf angewiesen, immer wieder neuen Schwung in den Stoffwechsel zu bringen: Bewegung ist einer der wichtigsen Faktoren, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren und die Wirksamkeit des Insulins zu verbessern. Die Hochtontherapie lindert neuropathische Beschwerden – und unterstützt Typ2-Diabetiker dabei, sich selbst auf Trab zu bringen. Die Frühjahrsmüdigkeit lässt sich leichter überwinden.

Nervenschädigungen gehören zu den häufigen Folgeerkrankungen des Diabetes: Die so genannte Polyneuropathie zeigt sich zum Beispiel in den Füßen und äußert sich auch durch Taubheitsgefühle, Kribbeln, Brennen und einschießende Schmerzen. Diese Beschwerden wiederum führen sehr oft dazu, dass die Patienten Bewegung meiden – obwohl sie ihnen gut tut.

Die Hochtontherapie, eine Weiterentwicklung der Elektrotherapie, aktiviert den Organismus durch Stimulation der Muskeln und regt den Zellstoffwechsel an. „Beides führt in Kombination dazu, dass neuropathische Beschwerden deutlich gebessert werden und Patienten ein Stück weit mehr Mobilität wieder erlangen können“, sagt Prof. Dr. Stephan Martin, Ärztlicher Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums (WDGZ) in Düsseldorf. Der namhafte Diabetologe hat mehrere wissenschaftliche Studien zur Wirkung der Hochtontherapie durchgeführt. Dabei hat er signifikante Erfolge festgestellt. Neben der deutlichen Linderung der neuropathischen Beschwerden verzeichnete er auch eine Gewichtsabnahme von bis zu zwei Kilogramm in sechs Wochen.

Der Patient ist bei der Therapie der zentrale Erfolgsfaktor, so Professor Dr. Martin: „Menschen mit Typ2-Diabetes müssen sich aktiv um ihre Gesundheit kümmern und Bewegungsmangel und falscher Ernährung entgegenwirken.“ Für eine Änderung des Lebensstils ist immer Zeit und Gelegenheit. Doch das Frühjahr bietet sich besonders dazu an: Sind die Lebensgeister erst geweckt, kommen Sonne und milde Temperaturen der Freude an der Bewegung entgegen. Die Kombination von aktiver Bewegung im Fitnessstudio oder an der frischen Luft mit der medizinischen Muskelstimulation durch die Hochtontherapie hilft Typ2-Diabetikern, ihre Krankheit und auch die Folgeerkrankungen besser in den Griff zu bekommen. Patienten können die Therapie mit speziellen Geräten auch zu Hause durchführen.