Wie schädigt erhöhter Blutzucker die Nieren?

diabetes-news-universitaetsklinikum-jena

Professor Gunter Wolf, Direktor der Klinik für Innere Medizin III am Universitätsklinikum Jena, ist am 07. Februar in Mainz mit dem Bürger-Büsing-Preis ausgezeichnet worden. Der wissenschaftliche Beirat der Heinz Bürger-Büsing-Stiftung würdigt damit die langjährigen Forschungsarbeiten des Jenaer Nephrologen und Diabetologen, in denen er die Entstehung der diabetischen Nephropathie untersucht hat, einer wichtigen Langzeitkomplikation des Diabetes mellitus.

diabetes-news-Wolf_Gunter

Professor Gunter Wolf, Direktor der Klinik für Innere Medizin III am Universitätsklinikum Jena

Diese Diabetes-Folgeerkrankung ist durch eine erhöhte Eiweißausscheidung im Urin, hohen Bluthochdruck und eine zunehmende Einschränkung der Nierenfunktion gekennzeichnet. Sie ist die häufigste Ursache eines dialysepflichtigen Nierenversagens und trägt entscheidend zur erhöhten Morbidität und Mortalität des Diabetes bei.

„Wir konnten in Arbeiten, die vor mehr als 20 Jahren begonnen wurden, wichtige Pathomechanismen der diabetischen Nephropathie identifizieren. So konnten wir zeigen, dass hoher Blutzucker, aber auch durch hohen Blutzucker veränderte Eiweiße verschiedene proentzündliche und profibrotische Botenstoffe in der Niere stimulieren, die letztendlich zur Zerstörung des Nierengewebes beitragen“, beschreibt Professor Wolf ein wesentliches Ergebnis seiner Forschungsarbeit. In aktuellen klinischen Studien zu Epidemiologie, Komplikationen und Auswirkungen der diabetischen Nephropathie konnten die im Labor gewonnenen Ergebnisse auf die klinische Situation übertragen werden.

Mit der Auszeichnung würdigte der Stiftungsvorstand den Beitrag, den Professor Wolf durch seine Forschungsarbeiten dafür geleistet hat, dass Diabetespatienten ihre Nieren bis ins hohe Alter funktionsfähig erhalten können. Die Heinz Bürger-Büsing-Stiftung vergibt ihren international ausgeschriebenen und mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis jährlich für mehrjährige, richtungsweisende Arbeiten auf dem Gebiet der experimentellen oder klinischen Diabetesforschung.

Kontakt
Prof. Dr. Gunter Wolf
Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena
Erlanger Allee 101, 07747 Jena
Tel.: 03641 9324301
E-Mail: gunter.wolf@med.uni-jena.de