Diabetes: Vitamine schützen die Niere

Die Qualität der Ernährung bei Diabetes mellitus wirkt sich nicht nur direkt auf den Blutzuckerspiegel bzw. Stoffwechsel aus, sondern auch auf die Häufigkeit und das Ausmaß von Folgekrankheiten des Diabetes. Um dies zu dokumentieren sind Langzeit-Studien erforderlich, die über viele Jahre dauern. So wurde von Wissenschaftlern der Universität Wien der Einfluss von Ernährung und chron. Nierenschäden bei Diabetes Patienten in einer über 5 Jahre andauernde Studie untersucht.

Die Ergebnisse waren ermutigend für Diabetespatienten, die sich vitaminreich ernährten. Der häufige Genuss von Früchten hatte bei diesen Patienten eine geringere Anzahl chronischer Nierenerkrankungen zur Folge im Vergleich zu Diabetes Patienten, welche sich nicht an einer gesunden Ernährung orientierten. Ein günstiger Effekt zeigte sich bereits ab wöchentlich vier Fruchtportionen und sechs Gemüsegerichten, welche aus grünem Blattgemüse bestanden.

Quelle: Ärztezeitung Okt.2013  und  JAMA Intern Med 2013, online 12. August