Diabetes 2007

Uwe Seeler und Diabetiker appellieren an Gesundheitspolitiker

„Diabetes 2007“ – mit Rekordbesuchszahlen

Mit einem gesundheitspolitischen Appell ist am Sonntag die dreitägige Messe „Diabetes 2007“ in Münster zu Ende gegangen. Vor der Halle Münsterland bildete sich eine Menschenkette aus knapp 900 Patienten, Angehörigen und Interessierten, um gegen die Kürzungen im Gesundheitswesen zu protestieren. Angeführt wurde diese so genannte Insulinkette des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB) von der Hamburger Fußball-Ikone Uwe Seeler. Der Stargast der Messe forderte die Besucher dazu auf, regelmäßig Sport zu treiben und sich vernünftig zu ernähren, um Diabetes zu vermeiden.

Seeler forderte, es müsste mehr Sportunterricht in den Schulen angeboten werden, um schon im Kindesalter Übergewicht und damit dem Risikofaktor Nummer eins für Diabetes vorzubeugen. „Eine Stunde Schulsport pro Tag würde die Folgekosten im Gesundheitswesen deutlich senken“, sagte der 70-jährige, der nach eigener Aussage viele Diabetiker in seinem Bekanntenkreis hat. „Daher weiß ich, dass es jeden treffen kann. Und wenn ich höre, wie mit Diabetikern umgegangen wird, macht mich das wütend.“
„Diabetiker sind derzeit die Versuchskaninchen beim Streichkonzert im Gesundheitswesen“, kritisierte der DDB-Bundesvorsitzende Manfred Wölfert. Es könne nicht angehen, dass ausgerechnet bei chronisch Kranken gespart werde. Als Beispiele nannte Wölfert die Streichung von Insulin-Analoga und Teststreifen aus dem Erstattungskatalog. Rund 5.600 Besucher informierten sich am Publikumstag der Messe über die Entstehung, Früherkennung und Prävention der Volkskrankheit. Damit bleibt der Besucherzustrom auch im vierten Jahr der Messe ungebrochen.

Freitag und Samstag fand bereits ein Fachkongress zum Thema Diabetes in der Halle Münsterland statt. 1834 Ärzte und medizinisches Fachpersonal informierten sich fächerübergreifend über die rasant anwachsende Epidemie. Prognosen zufolge werden im Jahr 2010 etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt sein.
Wegen der ständig steigenden Patientenzahlen und des erhöhten Aufklärungsbedarfs findet daher auch im kommenden Jahr die „Diabetes“ in Münster statt. Der Termin: 8. bis 10. Februar 2008.