TV Tipps zu Diabetes

Tabu Impotenz: Vom harten Mann und anderen Lügen

arte, Freitag, 13. Februar 2015, 21.45-22.35 Uhr

Aktuelle Studien fördern erschreckende Zahlen zutage: In Amerika leiden rund 18 Prozent der Männer an Erektionsproblemen, in Deutschland und Europa schwanken die Zahlen zwischen 14 und 19 Prozent, in China sollen es gar 26 Prozent sein. Was sind die Gründe für diese hohen Zahlen? Um diese Frage beantworten zu können, muss man dem Phänomen Potenz medizinisch, kulturhistorisch und gesellschaftlich auf die Spur kommen. Dazu hat Filmemacherin Britta Julia Dombrowe Menschen in Deutschland, Holland, Frankreich und China aufgesucht, die sich mit dem Thema Potenz befassen. Zu Wort kommen neben Betroffenen auch Urologen und Andrologen, Menschen aus der Sexindustrie sowie Psychologen und Sexologen. Werden sie eine abschließende Antwort auf die Frage geben, warum so viele Männer unter Potenzschwäche leiden? Vermutlich nicht: Viel eher zeichnet sich ein Bündel an Antworten ab. Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen nehmen ebenso zu wie Stress und Druck im Alltagsleben – beides Killer für die Potenz. Gleichzeitig werden die Männer weltweit immer älter, und Impotenz ist vor allem ein Problem des älteren Mannes