TV Tipps zu Diabetes

scobel: Mikrobiom – Das rätselhafte Leben in uns

3sat, Donnerstag, 17. November 2016, 21.00 – 22.00 Uhr

Erst langsam beginnen Mediziner, Mikrobiologen, Psychologen und Neurologen zu erkennen, wie einschneidend die Symbiose von Mensch und Mikroben die Gesundheit von Körper und Psyche mitbestimmt. Die Ergebnisse der bisherigen Forschung, die sich 2007 zum „Human Microbiome Project“ zusammengeschlossen hat, um die Erkenntnisse weltweit zu bündeln, haben zu einer regelrechten Revolution in der Medizin geführt.

Das „Human Microbiome Project“ hat nicht nur dazu beigetragen, die sogenannte Verstoffwechslung der Nahrung, sondern auch die Vielzahl von unübersichtlichen hormonellen und mikrobiologischen Prozessen im gesamten Körper besser zu verstehen. Was passiert beispielsweise, wenn ein Teil des bakteriellen Ökosystems im Darm aus der Balance gerät? Übergewicht, Alzheimer, Diabetes und Depressionen, Autismus, Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten: Inzwischen sehen Forscher immer mehr Zusammenhänge einer Vielzahl von Krankheiten mit bakteriellen Dysbalancen im Darm. Sie erkennen im Mikrobiom die Schaltzentrale des Immunsystems und erforschen neuerdings auch den Zusammenhang der Darmflora mit neurologischen Prozessen im Gehirn.