TV Tipps zu Diabetes

Krankes Herz – was nun?

hr Fernsehen, Mittwoch, 21. Oktober 2015, 21.45 – 22.30 Uhr

Oft beginnt es mit einem Engegefühl im Brustkorb, in schlimmeren Fällen kommt es zu einem Infarkt: Das Herz wird nicht mehr richtig durchblutet, weil die Kranzgefäße verkalkt sind. Die Patienten stehen vor der Frage: Stent oder Bypass? Kardiologen empfehlen häufig den Stent, ein winziges Röhrchen, das über einen kleinen Schnitt in der Leiste in die Herzarterien geschoben wird, um sie offen zu halten. Herzchirurgen dagegen setzen eher auf einen Bypass, der zwar eine Operation am offenen Herzen erfordert, aber in ihren Augen eine dauerhaftere Lösung der Probleme verspricht. Der Film zeigt, in welchen Fällen ein Stent und in welchen ein Bypass die bessere Lösung ist, und stellt mit der „Herzhose“ eine neue unblutige Therapie vor. Doch was kann sie leisten?