Generation XXL

Info:
In der Insula-Klinik in Berchtesgarden werden an Adipositas erkrankte Kinder und Jugendliche behandelt. In einer Langzeittherapie von sechs bis neun Monaten Dauer sollen die fettleibigen Jungen und Mädchen durch viel Sport und Bewegung und eine Ernährungsumstellung nicht nur Gewicht abnehmen, sondern auch ihr Essverhalten dauerhaft ändern und eine positive Beziehung zu gesunder Ernährung entwickeln. Diese Therapie zeigt zwar im Einzelfall Erfolg, ändert aber nichts daran, dass es sich um ein Massenphänomen handelt. Nur maximal ein Drittel der Patienten schafft die Gewichtsabnahme auf Dauer. Anhand von Fallbeispielen werden die Probleme Jugendlicher gezeigt, die eine Adipositas-Therapie machen, und die Herausforderungen im Anschluss.

Experten gehen davon aus, dass das lebenslange Körpergewicht eines Menschen bereits vor der Geburt bis ca. zum sechsten Lebensjahr programmiert wird. Da die genetischen Faktoren hierbei einen sehr großen Einfluss haben, gilt Adipositas als Krankheit. Die gesetzlichen Krankenkassen geben jährlich rund 30 Milliarden Euro für die Behandlung von Folgekrankheiten übergewichtiger Patienten aus (Fettleber, Bluthochdruck, Gefäßverkalkung, Gallensteinen, Gelenkbeschwerden und Diabetes).