Überbackene Baguettebrötchen

Den Ofen auf ca. 230° C vorheizen. In der Vorheizphase halbieren Sie die Baguettebrötchen, bestreichen sie dünn mit Butter. Legen Sie die Baguette-Hälften für kurze Zeit in den Ofen, um sie leicht anzugrillen. Inzwischen das Gemüse waschen und putzen. Die Tomaten und Pilze in Scheiben, die Paprikaschoten in Streifen und die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Den Schinken würfeln und den Mozzarella in Scheiben bzw. in Streifen schneiden. Belegen Sie 4 Brötchenhälften mit Tomaten, Pilzen, Käse und den Zwiebeln. Die restlichen Baguettehälften belegen Sie mit Paprika, Schinkenwürfeln und Mozzarella und bestreuen sie leicht mit schwarzem Pfeffer. Sind die überbackenen Baguettebrötchen für Kinder bestimmt, deren Ess-Gewohnheiten Sie nicht kennen, lassen Sie den schwarzen Pfeffer besser weg. Die Brötchen auf den Rost legen und auf der mittleren Schiene für ca. 10 bis 15 Minuten überbacken. Inzwischen die Kräuter waschen, trocknen und klein hacken. Die fertigen Baguettes damit bestreuen und sofort servieren. Dazu Brottrunk mit Apfelsaft gemischt trinken (fördert die Verdauung und stärkt das Immunsystem). Kinder werden aber Limo bevorzugen.

4 Baguettebrötchen à 75 g (TK oder frisch)
20 g Butter
2  Tomaten
50 g frische Champignons
1 gelbe Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
1  Frühlingszwiebel
1 dicke Scheibe gekochten Schinken à 75 g
250 g Mozzarella
 Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
 Frische Kräuter
0.4 l Brottrunk
0.4 l Apfelsaft
Überbackene Baguettebrötchen