Frühlingsrollen mit Gemüse-Tofu-Füllung

Das Mehl mit den Eiern und dem Salz zu einem festen, geschmeidigen Nudelteig kneten. Den Teig kaltstellen, inzwischen die Füllungen für die Frühlingsrollen vorbereiten. Das Gemüse putzen und waschen. Die Mu-Err-Pilze waschen und in reichlich Wasser 15 Minuten kochen. Frühlingszwiebel quer in dünne Stücke, Karotten, Champignons und Chinakohl in Streifen schneiden. Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln, den Tofu in kleine Stücke schneiden. Mu-Err-Pilze abtropfen lassen und in Streifen schneiden. 2 EL Raps-Kernöl (enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren!) erhitzen. Das Gemüse und die Pilze darin 2-3 Minuten andünsten, mit Sojasauce, Pfeffer, Salz, Ingwerpulver und Koriander pikant würzen. Das Gemüse abkühlen lassen, Tofuwürfel und Sprossen unterheben. Den Teig dünn ausrollen und daraus 12 etwa 15 x 15 cm große Quadrate schneiden. Auf jedes Teigstück 3-4 EL von der Gemüse-Tofu-Füllung geben. Die Teigränder mit verrührtem Eiweiß bestreichen, darüberklappen und fest andrücken. In einer Friteuse Raps-Kernöl zum Braten erhitzen und die Frühlingsrollen darin bei 180° C circa 4 Minuten goldgelb ausbacken. Sie können die Frühlingsrollen auch in einer Pfanne ausbacken, dann sollten Sie aber mindestens 1/4 l Raps-Kernöl verwenden, damit die Rollen in genügend Öl „schwimmen“. Die fertigen Frühlingsrollen mit Sojasauce servieren.

250 g Mehl
3  Eier
Salz Salz
1  Frühlingszwiebel
2  Möhren
100 g Champignons
6 Blatt Chinakohl
3  getrocknete Mu-Err-Pilze
1  Knoblauchzehe
150 g Tofu
2 EL Teutoburger Raps-Kernöl
2 EL Sojasauce
Pfeffer, Salz, Ingwerpulver, Koriander Pfeffer, Salz, Ingwerpulver, Koriander
100 g Sprossenmischung
1  Eiweiß
Teutoburger Raps-Kernölzum Braten für die Fritteuse Teutoburger Raps-Kernölzum Braten für die Fritteuse