Hypertonie bei Kindern mit Diabetes:

Der Nachweis einer arteriellen Hypertension bei Jugendlichen mit Diabetes ist so wichtig, weil unverzüglich mit der Therapie begonnen werden muss, um ein weiteres Fortschreiten des mikro- und makroangiopathischen Prozesses zu minimieren beziehungsweise zu unterbinden. Große Bedeutung kommt dabei einer adäquaten Hypertonie-Schulung des Patienten und seiner Familie zu. Sie beinhaltet die Einbeziehung des Patienten durch Einweisung in Blutdruckselbstmessung, die Erkennung und Therapie von orthostatischen Blutdruckerhöhungen und die Aufklärung über potenzielle Nebenwirkungen. Die wirksamste Maßnahme zur Verhinderung respektive Verzögerung diabetesbedingter mikro- und makrovaskulärer Folgeerkrankungen bleibt die Vermeidung langfristiger ausgeprägter Hyperglykämien. HbA1c-Werte unter 7,5 Prozent und ein rechtzeitige Behandlung einer arteriellen Hypertonie sind die wesentlichsten therapeutischen Möglichkeiten, die Prognose von Jugendlichen mit Typ 1 und Typ-2-Diabetes günstig zu beeinflussen.
Perzentile der Gelegenheitsblutdruckmessung

cm Jungen systolisch Jungen diastolisch Mädchen systolisch Mädchen diastolisch
95 114 66 112 6
100 114 70 112 70
105 114 71 114 70
110 115 72 114 71
115 119 73 116 72
120 120 73 119 73
125 121 74 120 74
130 121 74 124 75
135 125 74 124 75
140 125 75 125 75
145 126 76 127 76
150 129 78 131 76
155 132 77 134 76
160 136 78 136 78
165 142 81 136 80
170 146 81 136 80
175 148 82 141 82
180 152 84 150 88

Tabelle 1: Die Obergrenze für die Gelegenheitsblutdruckmessung bei europäischen Kindern und Jugendlichen in einer Zusammenstellung mehrerer europäischer Studien (de Man et al.). Generell wird bei Kindern und Jugendlichen die Diagnose einer Hypertonie gestellt, wenn eine permanente Erhöhung der Blutdruckwerte über der 95er-Perzentile vorliegt.
Pädiatrische Normwerte für das ambulante Blutdruckmonitoring

Jungen
Länge 24 Stunden Tags Nachts
cm 50. Pc. 95. Pc. 50. Pc. 95. Pc. 50. Pc. 95. Pc.
120 105/65 113/72 112/73 123/85 95/55 104/63
130 105/65 117/75 113/73 125/85 96/55 107/65
140 107/65 121/77 114/73 127/85 97/55 110/67
150 109/66 124/78 115/73 129/85 99/56 113/67
160 112/66 126/78 118/73 132/85 102/56 116/67
170 115/67 128/77 121/73 135/85 104/56 119/67
180 120/67 130/77 124/73 137/85 107/56 122/67

 

Mädchen
Länge 24 Stunden Tags Nachts
cm 50. Pc. 95. Pc. 50. Pc. 95. Pc. 50. Pc. 95. Pc.
120 103/65 113/73 111/72 120/84 96/55 107/66
130 105/66 117/75 112/72 124/84 97/55 109/66
140 108/66 120/76 114/72 127/84 98/55 111/66
150 110/66 122/76 115/73 129/84 99/55 112/66
160 111/66 124/76 116/73 131/84 100/55 113/66
170 112/66 124/76 118/74 131/84 101/55 113/66
180 113/66 124/76 120/74 131/84 103/55 114/66

Tabelle 2: Für die Bestätigung der Diagnose arterielle Hypertonie bei Kinder und Jugendlichen mit Diabetes wird zum Ausschluss einer Weißkittelhypertonie eine 24-Stunden-Blutdruckmessung durchgeführt. Auch für den längenunabhängigen nächtlichen Blutdruckabfall (Dip) wurden in dieser Studie Normwerte angegeben (Soergel et al.). Beurteilungskriterium für einen aufgehobenen nächtlichen Dip war die 5. Perzentile. Die 5. Perzentile des nächtlichen Dips gesunder Kinder und Jugendlicher lag für Jungen und Mädchen gemeinsam systolisch bei 3 Prozent und diastolisch bei 7 Prozent.  ,