Diabetesrisiko durch Cholesterinsenker

Eine 2012 veröffentlichen Studie ergab, dass Frauen, die cholesterinsenkende Medikamente (Statine) eingenommen hatten, häufiger an einen Diabetes mellitus Typ 2 erkrankten. Die Konsequenz, auf  Statine zu verzichten, wäre jedoch falsch, so der Präventionsmediziner und Diabetologe, Prof. Krone von der Uniklinik Köln. Ein Typ2 Diabetes entsteht  nur  wenn entsprechende Risikofaktoren vorhanden sind : Nüchternglucose > 100 mg/dl, BMI > 30, HbA1c >6% oder „Metabolisches Syndrom“  Gerade  diese Menschen, die  gefährdet sind, einen Diabetes zu entwickeln oder bereits an einem Diabetes Typ 2 erkrankt sind,  können durch die Einnahme von Statinen mit einer relevanten Verbesserung ihres Herz-Kreislaufrisikos rechnen.

Quellen
1.Statin use and risk of diabetes mellitus in postmenopausal women in the Women`s Health Initiative. Culver et al Arch Intern Med 2012;172:144-52.
2. Cardiovascular benefits and diabetes risk of statin therapie in primary prevention: an analysis from the JUPITER trial. Ridker et al Lancet 2012; 380:566-571.
3. „Cardio update“ , W.Krone,  01.02.2013, Wiesbaden.