Diabetes Journal

Johann Lafer: „Die Anfrage nach Rezepten für Diabetiker steigt ständig.“

Das Diabetiker-Kochbuch

„Die Anfrage nach Rezepten für Diabetiker steigt ständig“, beschreibt Spitzenkoch Johann Lafer im aktuellen Interview mit dem „Diabetes-Journal“ seine Motivation, ein Kochbuch speziell für Diabetiker zu verfassen. „Das Diabetes-Journal-Kochbuch“, soeben erschienen im Kirchheim-Verlag, räumt mit gängigen Klischees von der kargen Diät-Küche auf: „Im Ernst: Hätten Sie sich vorstellen können, in einem Diabetiker-Kochbuch Spargel-Rösti mit Räucherlachs und Passionsfruchtdressing oder Saibling mit Süß-Sauerer Zwiebel-Marinade und gefüllten Gurken-Tomaten zu finden?“, fragt Lafer. Zusätzlich erhält der Leser detaillierte Informationen zu Eiweißen, Fetten, Kohlenhydraten und anderen Bestandteilen. Von diesen Rezepten profitieren alle!

Inkretine

Darmhormone, die nach dem Essen aktiv werden, sind die Grundlage zweier neuer Therapie-Prinzipien bei Typ-2-Diabetes – vorgestellt in der Septemberausgabe der Monatszeitschrift „Diabetes-Journal“.
Die Darmhormone führen durch Freisetzung des Insulins zur Senkung des Blutzuckers. Bei Gesunden macht dies etwa 70 Prozent der Insulin-Reaktion nach einer Mahlzeit aus; bei Typ-2-Diabetikern ist die Konzentration dieser Darmhormone reduziert, und der Blutzuckerspiegel kann deshalb nicht ausreichend gesenkt werden. Zwei Therapien können hier eingreifen: Ein Wirkstoff hemmt Enzyme, die normalerweise die noch verbliebenen Darmhormone bei Typ-2-Diabetikern binnen weniger Minuten abbauen würden. Ein zweiter Wirkstoff ist das Darmhormon selbst – in einer chemisch modifizierten Variante, die nicht abgebaut werden kann. Da die Darmhormone nur nach der Nahrungsaufnahme wirken, sind Unterzuckerungen durch Einnahme dieser neuen Medikamente nicht zu fürchten.

Extra-Handikap

Der Langstreckentriathlon ist eine der härtesten Sportarten. Für Diabetiker kommt eine weitere ernst zu nehmende Prüfung hinzu: Der Kampf gegen die drohende Unterzuckerung, der wahrscheinlich nur mit modernen Insulinpumpen zu gewinnen ist. Elf Typ-1-Diabetiker hielt dies nicht davon ab, am diesjährigen Ironman in Frankfurt teilzunehmen. Der „Diabetes-Journal“-Redakteur Gregor Hess begleitete zwei Athleten auf ihrem „längsten Tag des Jahres“.

Das Diabetes-Journal

Die Septemberausgabe gibt es ab dem 31. August 2007 zum Preis von 3,70 Euro im Zeitschriftenhandel in Bahnhöfen und Flughäfen oder über den Verlag unter der Telefonnummer 06131 9607024. Das Diabetes-Journal ist eine Zeitschrift für alle Menschen mit Diabetes. Es berichtet über alle Neuerungen in Medizin und Gesundheitspolitik und berät die Leser bei Fragen rund um den Diabetes. Das Diabetes-Journal erscheint in einer Auflage von 80.000 Exemplaren im Kirchheim-Verlag (Mainz).