Insuffizienz

= ungenügende Funktion. Von der Insuffizienz eines Organs spricht man dann, wenn es nicht mehr in der Lage ist, die erforderliche Leistung zu erbringen. Beispiel: Herzschwäche nennt man Herzinsuffizienz. Eine Niereninsuffizienz liegt dann vor, wenn aufgrund einer ungenügenden Funktion der Nieren harnpflichtige Substanzen im Körper zurückbleiben. Der Begriff Insuffizienz beschreibt nur die (mangelhafte) Funktion eines Organs, nicht die Ursache, die der Störung zugrunde liegt.