B-Zellen (auch Betazellen)

Zellgruppierung innerhalb der Langerhans’schen Inseln der Bauchspeicheldrüse. Die B-Zellen sind für die Insulinbildung verantwortlich. Bei Typ-1-Diabetes findet sich in der Regel eine völlige Zerstörung der Inselzellen und damit ein absoluter Insulinmangel. Bei Typ-2-Diabetes sind die B-Zellen äußerlich oft intakt, aber in ihrer Funktion gestört, wodurch unter Umständen eine verzögerte, bzw. verminderte Insulinabgabe resultiert. Unter einer künstlichen B-Zelle versteht man ein computerisiertes Gerät, das nach Anschluß an das Blutgefäßsystem eines Patienten selbständig in der Lage ist, Blutzuckermessungen durchzuführen und (wie die natürliche B-Zelle) in Abhängigkeit von der jeweiligen Blutzuckerhöhe Insulin zu infundieren. Die heute zur Verfügung stehenden Geräte haben Bedeutung für klinisch-wissenschaftliche Untersuchungen, spielen aber in der Diabetesroutinetherapie unter anderem auf Grund ihrer Größe keine Rolle.