Paprika

Unter den Gemüsesorten enthält Paprika das meiste Vitamin C. Der Reifegrad bestimmt die Höhe des Gehalts. So besitzen die grünen, unreif geernteten Früchte weniger als die roten, ausgereiften Früchte.

Paprikas sollten beim Kauf fest, mit glänzender Haut und ohne Runzeln sein. Mittlerweile gibt es im Handel auch orangefarbene, weiße oder gelbe Früchte.

Sie lassen sich am besten bei einer Temperatur von 8-10° Celsius lagern. So bleiben sie etwa eine Woche lang haltbar. Paprika kann roh, in Kombination mit anderem Gemüse verzehrt oder geschmort, gekocht oder gefüllt werden.

100 g Paprika enthalten: 20 kcal (84 kJ); 1,2 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 2,9 g Kohlenhydrate, 3,6 g Ballaststoffe, ca.150 mg Vitamin C

Nährwertangaben, pro 100 g:
Energie Brennwert Eiweiß Fett Kohlehyd Ballastst. Vit. C
20 kcal 84 kJ 1,2 g 0,3 g 2,9 mg 3,6 g 150 mg