Fasan

Fasan

Fasan zählt zum edelsten Federwild. Man schätzt das zarte Fleisch und das ausgeprägte Wildaroma. Frisch geschossenen Fasan erhält man in den Monaten Oktober und Januar. Dabei sollte man darauf achten, dass er abgehangen ist, denn erst dann entwickelt er sein typisches Wildaroma.

Fasan brät man am besten nur rosa. Er gibt während des Warmhaltens noch nach und schmeckt sonst zu trocken. Hervorragend dazu passen Früchte, wie Ananas, Apfel, Birne, Orange u. Maronen.

Nährwertangaben, pro 100 g:
Energie Brennwert Eiweiß Fett Phosphor Vit. B12
155 kcal 655 kJ 23,8 g 6,6 g 250 mg 0,8 µg