Störungen der Sexualfunktion beim Mann

Bei körperlich gesunden Männern besteht bei ca. 30% eine Störung der Sexualfunktion. Bei Männern mit Typ 2 Diabetes sind über 50% betroffen. Die Störung der Sexualfunktion bei Männern ist meist bedingt durch eine Erektionsstörung oder „Erektile Dysfunktion“. Eine Erektionsstörung bzw. „erektilen Dysfunktion“ bedeutet, dass der Penis nicht hart genug wird oder er erschlafft schnell wieder, […]

Störungen der Sexualfunktion bei Frauen mit Diabetes

Entsprechend Angaben der wissenschaftlichen Literatur sind die Störungen der Sexualfunktion bei körperlich gesunden Frauen höher als bei körperlich gesunden Männern, sie liegen zwischen 25-60%. Bei Frauen mit Typ 2 Diabetes liegt die Häufigkeit bei ca. 40%, bei Frauen mit Typ 1 Diabetes bei ca. 70%. Ursachen für Störungen der Sexualfunktion bei Frauen Zunächst sollten, wie […]

Untersuchungsmöglichkeiten bei Störungen der Sexualfunktion

Erhebung der Vorgeschichte und des Beschwerdebildes, ggf. unter Einschluss des Partners Im Hinblick auf den Diabetes Diabetesdauer Qualität der Einstellung Vorhandensein von Folgeschäden, insbesondere einer Neuropathie Hinweise auf Durchblutungsprobleme Erkrankung der Herzkranzgefäße Schlaganfall Durchblutungsstörung an den Beinen Medikamente In Hinblick auf die Erektionsstörung Seit wann besteht das Problem? Besteht eine feste Partnerschaft? Ist Verkehr möglich […]

Was versteht man unter Störung der Sexualfunktion?

Störung der Sexualfunktion bedeutet: „Verlust der Fähigkeit auf sexuelle Stimulation eine entsprechende Reaktion zu erzielen und aufrechtzuerhalten, um einen erfüllten Orgasmus zu erleben“. Diese Definition gilt für Männer und Frauen. Sie beinhaltet Libidoverlust (Verlust des sexuellen Begehrens), kann aber auch bedeuten fehlender Orgasmus oder erektile Dysfunktion (der Penis wird nicht hart genug). Die Libido ist […]

Diabetes und Sexualität

In unserer „aufgeklärten Gesellschaft“ ist das Thema Sexualität immer noch ein Tabu-Thema, insbesondere, wenn möglicherweise der Zusammenhang mit einer Krankheit besteht. Deshalb wollen wir versuchen, Sie vorsichtig an dieses Thema heranzuführen, selbstverständlich auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Ein vertrauensvolles Gespräch mit Ihrem Arzt oder mit Ihrer Diabetesberaterin kann damit nicht ersetzt werden. Sie können diese […]

Leistungen

Diabetologische Schwerpunktpraxis Dr.I. Dötsch, Dr. M. Robert Diabetologisches Leistungsspektrum Diagnostik und Behandlung aller Diabetesformen kontinuierlich Blutzuckermessung über 72 Stunden mittels Sensortechnik Behandlung von speziellen Stoffwechselproblemen und Insulinresistenz Diabeteseinstellung vor und während der Schwangerschaft Behandlung des diabetischen Fußsyndroms in spezieller Fußsprechstunde Behandlung von diabetischen Nervenstörungen einschließlich Störungen der Sexualfunktion strukturierte Schulungen für Typ 1 und Typ […]

TV Tipps zu Diabetes

Impotenz – Die Angst der Männer

tagesschau24, Samstag, 17. Dezember 2016, 20.15 – 21.00 Uhr Es ist der Albtraum eines jeden Mannes: Impotenz. In Deutschland leiden rund sechs Millionen Männer darunter, jeder fünfte Mann. Die Tendenz ist steigend. Die erektile Dysfunktion ist die häufigste Sexualstörung beim Mann. Aber nur wenige von den Betroffenen trauen sich, über ihr ‚kleines Problem‘ zu reden und […]

Praxisschwerpunkte

„Endokrinologie“ ist die Lehre von den Hormonen. Sie beschäftigt sich mit Funktionen und Fehlfunktionen der Hormon-bildenden Drüsen (Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nebenniere, Bauchspeicheldrüse, Eierstöcke und Hoden, Hirnanhangsdrüse) und mit deren Begleiterkrankungen. Alle wichtigen technischen Untersuchungen und Hormonbestimmungen werden in unserer Praxis vor Ort durchgeführt. Wir bürgen persönlich für die Qualität der Ergebnisse und können somit in kürzester […]

Beim Mann

Im Vordergrund der Störung der Sexualfunktion beim Mann stehen Probleme mit der Erektion (Erektile Dysfunktion, Impotenz). Man versteht hierunter die Unfähigkeit eines Mannes eine ausreichende Erektion zu erreichen oder aufrecht zu erhalten, die für ein befriedigendes Sexualleben ausreicht. Die Erektion entsteht durch eine vermehrte Blutansammlung in den Schwellkörpern des Penis. Hierzu muss ein ausreichender Einstrom […]