TV Tipps zu Diabetes

X:enius: Heilen mit Wasser – Ist das möglich?

arte, Donnerstag, 1. Oktober 2015, 08.30 – 08.55 Uhr

Thermalwasser kann sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Darin enthalten sind Stoffe und Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Natrium, Hydrogenkarbonat oder Schwefel. Um als Heilwasser anerkannt zu werden, muss eine relativ hohe Konzentration von Mineralien vorhanden sein. Abhängig vom Krankheitsbild der Patienten wird der Genuss von einem oder mehreren Gläsern pro Tag verschrieben. Die häufigsten Krankheitsbilder sind Gelenk- oder Stoffwechselbeschwerden, darunter Arthrose, Rheuma oder Verdauungsbeschwerden. Auch im Zuge äußerer Anwendungen reagiert der Körper auf bestimmte Inhaltsstoffe des Thermalwassers.