Visite – Plötzlicher Herztod: Bedrohung erkennen, Warnzeichen ernst nehmen

NDR Fernsehen, Dienstag, 30. September 2014, 20.15-21.00 Uhr

Etwa 65 000  Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an plötzlichem Herztod. Häufigste Ursache ist eine akute Herzrhythmusstörung. Das Beunruhigende: Nur in etwa 13 Prozent, so eine aktuelle Studie, sind echte Risikopatienten betroffen, deren Herz bereits vorgeschädigt war. Meistens, so heißt es dort, sterben die Menschen ohne klar erkennbare Warnhinweise. Eine amerikanische Studie kommt zu einem anderem Ergebnis: Viele Betroffene hatten vorher über Brustschmerzen, Atemnot, Schwummrigkeit oder Synkopen geklagt. Gibt es Warnsymptome für den plötzlichen Herzstillstand? Wie lässt sich die Gefahr verringern? Das Visite Thema der Woche.