TV-Tipps zu Diabetes

Was tun bei Schlaganfall? Wenn jede Minute zählt

SWR Fernsehen, Mittwoch, 1. April 2015, 20.15 – 21.00 Uhr

Es kann jeden treffen. An jedem Ort. Bei der Arbeit, zu Hause auf dem Sofa oder im Urlaub. 270.000 Schlaganfälle gibt es in Deutschland jährlich. Ein Blutgerinnsel verschließt von einer Sekunde auf die andere ein wichtiges Blutgefäß im Gehirn – und in jedem fünften Fall endet das tödlich. In vielen weiteren Fällen bleiben gravierende Schäden zurück.

Doch es gibt Hoffnung: Die Chancen, einen Schlaganfall ohne bleibende Behinderung zu überstehen, sind heute so gut wie nie zuvor. Ein vielversprechendes neues Verfahren ist zum Beispiel die „Thrombektomie“: Mit einem kleinen Kathederdraht wird das Blutgerinnsel mechanisch aus den hauchdünnen Gefäßen herausgezogen. Manfred Bölk, „betrifft“-Autor und Arzt, hat sich mit seinem Team eine Woche lang in der Heidelberger „Kopfklinik“, Deutschlands größtem Schlaganfall-Akutzentrum, einquartiert, um herauszufinden, was Ärzte heute tun können, um Schlaganfall-Patienten schnell und effektiv zu helfen.