SWR odysso: Wie Bewegung heilt

SWR Fernsehen, Donnerstag, 23. Oktober 2014, 22.00-22.30 Uhr

Nach einem langen Arbeitstag, geht es abends oder am Wochenende zum Ausgleich ins Fitness-Studio. So halten es viele, die stundenlang vor einem Bildschirm arbeiten müssen. Jetzt zeigen Messungen von Bewegungs- und Sportwissenschaftlern aber, dass lange Sitz-Zeiten nicht ausgeglichen werden können. Vielmehr weisen Ergebnisse aus der recht jungen Disziplin „Inaktivitätsforschung“ darauf hin, dass langes Sitzen nicht nur Rücken und Muskulatur schädigen kann, sondern sogar das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen steigert. In den USA kursiert bereits der Satz: „Sitzer sind die neuen Raucher“. „SWR odysso“ hat nachgemessen, was im Körper bei langem Sitzen genau passiert. Macht Sitzen wirklich krank? Und was bringen kleine Bewegungen, wie etwa kurz in die Teeküche zu laufen, auf dem Stuhl zu wippen oder ein paar Treppen zu steigen?