Spritz-Eß-Abstand

Zeitlicher Abstand von Setzen der Insulinspritze bis zum Beginn der nachfolgenden Mahlzeit. Variationen des Spritz-Eß-Abstandes können zu einer Verbesserung der Diabeteseinstellung ohne Veränderung der Insulindosis genutzt werden. Eine Verlängerung des Eß-Spritz-Abstandes hat zur Folge, dass die zum Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme bereits einsetzende Insulinwirkung einen zu starken Blutzuckeranstieg verhindert. Diese Variante empfiehlt sich somit bei erhöhten Blutzuckerwerten vor der Mahlzeit. Demgegenüber kann die Verkürzung des Spritz-Eß-Abstandes zu einem Blutzuckeranstieg führen, da die Blutzuckerwirksamkeit der aufgenommenen Nahrung zeitlich vor der Insulinwirkung auftritt. Eine Verkürzung des Eß-Spritz-Abstandes empfiehlt sich somit bei niedrigen Blutzuckerwerten vor den Mahlzeiten.