Bypass

(englisch: Umleitung, Umgehungsstraße) Blutumleitung bei Gefäßverschlüssen oder hochgradigen Gefäßverengungen. Die Situation ist etwa vergleichbar mit einem Stau im Straßenverkehr. Auch hier wird versucht, durch Umleitung den Verkehr in Fluß zu halten. Durch Bypass-Operationen werden künstliche oder natürliche Gefäße (z.B. Venen) so in das ursprüngliche Gefäß eingesetzt, dass das Blut vor dem Gefäßverschluß in das Umgehungsgefäß eintritt und dahinter in seine alte Strombahn wieder eintritt. Die Bypass-Chirurgie hat vor allem bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße (Coronarsklerose) große Bedeutung.