Beruflicher Werdegang

Dr. med. Hans-Thomas Kapp

Beruflicher Werdegang

Diabetes News Kapp
  • 01.04.2000
    Praxisübernahme in Ludwigshafen
  • 1988-2000
    Oberarzt der Internistischen Abteilung am
    St.-Vincentius-Krankenhaus in Speyer
    Leiter der Behandlungseinrichtung der
    Typ-2-Diabetiker (DDG)
  • 1996
    Anerkennung als Diabetologe (DDG)
  • 1982-1988
    Facharztweiterbildung zum Internisten und Tätigkeit als Funktionsoberarzt in Hameln und Leverkusen
  • 1988
    Anerkennung als Sportmediziner
  • 1983
    Promotion am Institut für medizinische Informatik in Gießen
  • 1975-1982
    Studium der Humanmedizin in Gieße
Zuerkannte Qualifikationen:
  • Spezielle Internistische Intensivmedizin
  • Fachkunde Internistische Röntgendiagnostik
  • Fachkunde Sigmoidocoloskopie
Berufspolitische Tätigkeit:
  • Kassenärztliche Vereinigung Pfalz
Mitglied in Fachgesellschaften:
  • Deutsche Diabetes – Gesellschaft (DDG)
  • Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß (DDG)
  • Arbeitsgemeinschaft Diabetologie und Endokrinologie Rheinland-Pfalz (ADE)
  • Deutscher Sportärztebund
  • Berufsverband Deutscher Internisten (BDI)
Wissentschaftliche Arbeiten und Publikationen:
  • Acute Myokardial Infarction Occuring in Versus Out of the Hospital: Patient Characteristics and Clinical OutcomeR. Zahn, R. Schiele, K.-H. Seidl, Thomas Kapp, H.-G. Glunz, E. Jagodzinski, T. Voigtländer, M. Gottwik, G. Berg, H. Thomas, J. Senges (MITRA study Group)Journal of the American college of Cardiology (JACC) 2000, 35, 1820 – 1826

    zitiert in: Jahresbericht des Herzzentrum Ludwigshafen

Qualitäts Management
Mitglied in Netzwerken:
Sonstiges:
  • Weitere diabetologische Erfahrung konnte ich durch die langjährige Zusammenarbeit mit der Diabetiker-Selbsthilfe Speyer und der Diabetiker-Sportgruppe des Kneipp-Vereins in Speyer erwerben.