Kategorie-Archiv: Expertenseite

Schwerpunkte

Diabetes News diagnostik2Unsere Schwerpunkte:

Schwerpunkt Kardiologie

  • Echo – Ultraschall des Herzens (Kraft des Herzens, Herzfehler, Narben)
  • Ergometrie (Belastungs-EKG), Ruhe-EKG, Langzeit-EKG (Herzrhythmusstörungen),
  • Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktion
  • Stress-Echo – Belastungs-EKG mit gleichzeitiger Herzmuskelbewegungs-Analyse (der Schritt vor der Koronarangiografie)
  • Carotis-Duplex – Halsgefäße (Durchblutung des Gehirns)
  • Doppler (Durchblutung der Arm- und Beinarterien)

Schwerpunkt Endoskopie

  • Gastroskopie
    – Endoskopie der Speiseröhre (Sodbrennen, Aufstoßen)
    – Endoskopie von Magen- und Zwölffingerdarm (bei Schmerzen, Durchfällen)
  • Coloskopie – Endoskopie des Colons (im Rahmen der Vorsorge, bei Beschwerden oder bei Blutung)
  • Abtragung von Polypen als Prophylaxe und Therapie
  • Sedoanalgesie (schmerzfreier Schlaf unter kontinuierlicher Überwachung durch geschultes Personal)

Schwerpunkt Diabetes

  • Zulassung zur Abklärung, Einstellung und Schulung (mit Diabetes-Beraterin und -Assistentin in hellen Schulungsräumen)
  • für Patienten, die mit Ernährung und Diät zurechtkommen
  • für Patienten mit Tablettentherapie
  • für Patienten mit Insulintherapie – als Kombinationsinsulin
  • als intensivierte Insulintherapie
  • zur Einstellung auf Insulin-Pumpentherapie (CSII = kontinuierliche subkutane Insulininfusion)
  • zur Behandlung des diabetischen Fußes
  • Untersuchung auf Fußveränderungen bei Diabetes, Behandlung des diabetischen Fußes
  • Untersuchung auf Nierenveränderungen bei Diabetes
  • Schulung der Blutzuckermessung, des Verhaltens bei Infektionen, bei sportlicher Betätigung usw.
  • Teilnahme am DMP-Programm Diabetes Typ 1 und 2 aller Krankenkassen. Cura-Plan der AOK
  • Zulassung zu folgenden Schulungsprogrammen:
    • Programm des Zentralinstituts der kassenärztlichen Versorgung
    • für Patienten mit Diät und Bewegungs-Therapie und/oder mit Tabletten-Therapie
    • für Patienten mit Ernährungs- und Insulintherapie.
    • MEDIAS-Schulung (mehr Diabetes-Selbstmangement),
    • DISKO-Schulung (Diabetes und Sport).
    • ABSI (intensivierte Insulintherapie),
    • CSII-Schulungen.

Schlafapnoe-Diagnostik

Empfehlenswert bei Tagesmüdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Einschlafneigung kombiniert mit nächtlichem Schnarchen, Aufwachreaktionen, unruhigem Schlaf oder mit schlecht einstellbarem Blutdruck, Herzschwäche, Atemnot.


Lungenfunktion
bei Atemnot, Husten


Labor
Blutentnahme, Tests auf Diabetes


Alle Impfungen
(ausser Gelbfieber – diese wird vom Kollegen Dr.Beisler, im Haus, durchgeführt).


Sonographie des Bauchraumes und der Schilddrüse.

Diagnostik

Diabetes News diagnostik2Gesundheits-Checks – Diagnostik für Ihre Gesundheit.

Herz-Kreislauf
Unser am häufigsten durchgeführter Check-up! Der Herz-Kreislauf-Check umfasst die Bestimmung der Herzleistung und der Kreislauffunktion, den Ausschluss von Herzfehlern, die Abklärung von Durchblutungsstörungen und
Rhythmusproblemen. Sie erhalten eine Farbdoppler-Echocardiografie, Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Gefäße (gleichzeitig Schilddrüse, wenn auffällig), ein Belastungs-EKG, die Untersuchung von Nieren und Leber. Ergänzende Labordiagnostik mit Bestimmung der wichtigsten Risikofaktoren und Funktionsparameter.

Gefäße
Haben Sie Gefäß-Risikofaktoren (Rauchen, erhöhter Blutdruck oder Blutzucker, erhöhtes Cholesterin)? Wollen Sie umfassende Auskunft über Ihre Gefäßgesundheit? Dann führen wir eine Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern, der Arm- und Beinarterien und eine Stressechokardiografie (Belastungs-EKG mit gleichzeitiger Herzmuskel-Darstellung) durch.

Brain-Check
Leiden Sie unter erhöhter Vergesslichkeit? Ist es in Ihrer Familie zu Erkrankungen an Morbus Alzheimer gekommen? Ich als Internist biete Ihnen eine Basisdiagnostik aus Labor, zwei validierten Mental-Tests und eine Carotis-Duplex-Untersuchung an.

Magen-Darm
Ab dem 55. Lebensjahr wird allen gesetzlich Versicherten die Vorsorge-Coloskopie empfohlen – nicht umsonst, die Statistik spricht eindeutig für den Sinn dieser Maßnahme. Wir empfehlen die Durchführung einer Coloskopie – bei Beschwerden im Bauchbereich oder Durchfällen, aber auch als Vorsorge ab 55. Bei Sodbrennen, Aufstoßen, Magenproblemen, auffälliger Familien-Vorgeschichte wird zuvor eine Sonographie und mit der Coloskopie eine Gastroskopie („alles in einem Schlaf“) vorgenommen. Zur Coloskopie gehört immer die Laborabnahme, um Beschwerden von der funktionellen Seite abzuklären. Es stehen Ihnen Ruheräume zum Ausschlafen nach der Endoskopie in Sedoanalgesie (schmerzfreier Schlaf) zur Verfügung.

Schlafapnoe – cardio-respiratorische Polygraphie
Bei oftmaliger Tagesmüdigkeit, Schnarchen, unruhigem Schlaf oder unklaren nächtlichen Beschwerden ist die Diagnostik  in einer Nacht zu Hause durchführbar. Wird eine Schlafapnoe behoben, steigt Ihre Leistungsfähigkeit sprunghaft an.

Team

Team

Unser Team.
Wir sind für Sie da!
In unserer Praxis arbeiten eine Diabetesberaterin, eine Diabetes-Assistentin, eine Hygiene-Fachkraft, eine onkologische Fachhelferin, eine Qualitätsmanagement-Beauftragte, insgesamt bieten wir ca. 10 Arbeitsplätze an, hiervon einen Ausbildungsplatz.

Die monatliche Fortbildung im gesamten Team und wiederholte Zertifizierungen erhalten die Qualität unserer Arbeit. Ebenso die ständige Investition in eine zeitgemäße technische Ausstattung hoher Qualität.

Dr. Haag

Diabetes News drhaagDr. Wolf-Dietrich Haag

Facharzt für Innere Medizin

Ich bin Facharzt für Innere Medizin,
Schwerpunkte Kardiologie und Gastroenterologie,
Zulassung zu den AOK-MEDI-Verträgen Kardiologie, Gastroenterologie. Anerkennung als Diabetologe von der DDG und von der Landesärztekammer. Teilnahme an allen Diabetes-DMP-Programmen und am Curaplan für Diabetes. Onkologisch verantwortlicher Arzt in der Onkologievereinbarung Baden-Württemberg. Partnerarzt der DKV im gomedus-Programm.

Seit 1989 bin ich in Calmbach tätig. Verheiratet, zwei Kinder. Stationen von Ausbildung und Beruf: Studium in Heidelberg, erste Tätigkeit an der Universität – Abteilung für Nierenkrankheiten, danach am Städt. Krankenhaus Pforzheim. Bei Prof. Sanwald Magen-Darm-Erkrankungen, Onkologie, Stoffwechselkrankheiten. Kardiologische Ausbildung bei Dr. Helwing und am Herzzentrum Bad Krozingen (Gastarzt). Kinderkardiologie Universität Tübingen (Gastarzt). 1998 Anerkennung als Arzt für Umweltmedizin.

Wir über uns

Unsere Praxis befindet sich im 1. Stock des Ärztehauses Calmbach in großen hellen Räumlichkeiten.

Die Praxis ist rollstuhlgerecht, das Ärztehaus ist mit Fahrstuhl ausgestattet.

Es gibt eine Vielzahl von freien Parkplätzen direkt vor dem Haus und am angrenzenden Lebensmittelmarkt (durchgehend geöffnet). Mehrere Behindertenparkplätze stehen direkt an der Eingangstür zur Verfügung.

Für Ihre Annehmlichkeit sorgen ein Wasserspender im Empfangsbereich und – wenn Sie wegen einer Endoskopie nüchtern zu uns kommen mussten – unsere Cafeteria.

Es gibt ein Wartezimmer und einen Vorwartebereich. Ausreichend Lesematerial ist überall vorhanden.Ein kleiner Monitor im Wartezimmer zeigt aktuelle Praxisnachrichten oder die letzten Vorträge, die von uns gehalten wurden.

Wir haben 4 Ruheräume mit Liegen.

ln der Endoskopie besteht ein Handtuch-Service, in der Sonographie arbeiten wir ebenfalls mit Tüchern (bitte bringen Sie als Unterlage ein eigenes Handtuch mit).

In mehreren Ständern liegen aktuelle Broschüren und Informationen und selbst formulierte Patientenbriefe aus. Daneben gibt es wechselnde Aushänge.

lm Diabetes-Schulungsraum mit 12 Sitzplätzen und Besprechungsecke liegen zahlreiche Informations- und Lernmaterialien aus, u.a. auch eine Pen-Sammlung, eine Messgeräte–Sammlung, Nährwerttabellen.

Partner für Sie und Ihren Arzt…

Für Ihre Diabetesbehandlung ist es wichtig, dass eine kontinuierliche Betreuung möglich ist. Daher ist Ihr behandelnder Arzt für Sie von großer Wichtigkeit.

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit Hausärzten und Schwerpunktpraxen für Diabetes zusammen. Viele der einweisenden Ärzte kennen die Akademie und unsere Klinik und haben sich ein eigenes Bild vom Diabetes Zentrum Mergentheim gemacht.

Um eine kontinuierliche Betreuung zu gewährleisten, erhalten Sie bereits bei der Entlassung einen Kurzarztbrief, dem später ein ausführlicher Arztbrief folgen wird. Somit ist gewährleistet, dass die vorgeschlagene Behandlung in unserem Hause konsequent in Zusammenarbeit mit Ihrem betreuenden Arzt fortgesetzt werden kann.

Und sollte es im Alltag Probleme geben, so können Sie sich jederzeit bei uns melden. In Notfällen erreichen Sie uns rund um die Uhr.

Geprüfte Qualität…

Auch Sie werden schon bemerkt haben, dass die Mittel im Gesundheitswesen begrenzt sind. Daher sind die Krankenkassen bestrebt, dass ihre Patienten eine gute Behandlungsqualität erfahren.

Dieser Anforderung haben wir uns gestellt und nehmen seit vielen Jahren an einer Qualitätssicherung teil. Unsere Qualitätssicherungsprogramme prüfen die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität in unserem Hause. Nach strengen Richtlinien überprüfen wir kontinuierlich die Behandlungsprozesse und das Behandlungsergebnis.

Dabei scheuen wir uns auch nicht, uns dem Vergleich mit anderen Krankenhäusern zu stellen. Dies geschieht beispielsweise im Rahmen der Qualitätssicherung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Diabetes-Kliniken, deren führendes Mitglied wir sind.

Diabetes News ddg_logo Auch ist die Anerkennung als Behandlungseinrichtung für Typ 1- und Typ 2-Diabetiker nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft nur den Kliniken vorbehalten, die eine hohe Qualität aufweisen. Dieses Zertifikat besitzen wir seit vielen Jahren.

Um die Qualität ständig verbessern zu können, sind leitende Mitarbeiter unseres Hauses in Gremien und Arbeitsgemeinschaften tätig oder im Vorstand des Bundesverbandes klinischer Diabeteseinrichtungen.

Vielleicht werden auch Sie einmal im Rahmen der Qualitätssicherung zu Ihrer Meinung befragt, denn Ihre Mithilfe ist für uns wichtig, denn Qualität schafft Vertrauen.

Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

An der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim können Sie Mitglied werden

Diabetes News fahnen Bereits seit 1983 besteht die Diabetes-Akademie und hat heute mehr als 1600 Mitglieder, von denen ein Teil Patienten wie Sie und ein anderer Teil medizinisches Fachpersonal ist.

Die Diabetes-Akademie bietet mit mehr als 32 Veranstaltungen im Jahr Fortbildung in Sachen Diabetes an. Anders als manche herkömmliche Informationsveranstaltung erhalten Sie hier patientennah und moderne Fort- und Weiterbildung. Verantwortlich für das Programm ist der Wissenschaftliche Beirat, der aus namhaften Professoren aus ganz Deutschland besteht.

Diabetes News diabetes_akademie Im Akademie-Gebäude stehen moderne Hörsäle und Schulungsräume zur Verfügung. Sowohl Großveranstaltungen wie die Frühjahrs- und Herbsttagungen finden hier ebenso wie Workshops und Kleingruppen statt.

An der Akademie ist auch der Erfahrungsaustausch unter Patienten möglich. Ein Beispiel hierfür ist das jährliche Langzeitdiabetiker-Treffen, das viele Freunde gefunden hat. Die Akademie steht Ihnen offen, werden Sie Mitglied. Informationen hierzu erhalten Sie in der Geschäftsstelle in der Diabetes Klinik im 3. Obergeschoss.

Wir forschen für Sie…

Diabetes News Labor Die Diabetologie hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Nicht nur neue Medikamente, sondern auch neue Behandlungskonzepte sind heute klinischer Alltag.

An unserem Forschungs-Institut sind wir am Puls der Zeit, um neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Diabetestherapie zu erforschen. Namhafte Wissenschaftler bearbeiten verhaltenstherapeutische Fragestellungen oder bereiten neue Medikamente für den klinischen Einsatz vor.

 Diabetes News medias2 Ein weiterer Schwerpunkt ist die stetige Verbesserung der Schulung für Patienten. Das bekannte Schulungsprogramm MEDIAS 2 ist ein Kind unseres Forschungs-Instituts. Die Entwicklung dieses wichtigen Programmes wurde mit Mitteln der Bundesregierung unterstützt und wird heute bundesweit für die ambulante Schulung von Patienten mit Diabetes mellitus eingesetzt.

Durch die enge Anbindung des Forschungs-Instituts an nationale und internationale Universitäten und Forschungseinrichtungen können Sie sicher sein, dass Sie Informationen und neueste medizinische Entwicklungen bei uns aus erster Hand erfahren.

„Es sieht hier gar nicht aus wie im Krankenhaus…“

Wenn Sie das erste Mal in die Diabetes Klinik kommen, werden Sie sich wahrscheinlich wundern, dass die Atmosphäre unseres Krankenhauses anders als gewohnt ist. Die Einrichtung der Zimmer wurde farblich und auch von Seiten des Mobiliars so gestaltet, dass Krankenhaus und Kranksein nicht Ihr erster Eindruck ist.Obwohl Medizin auf hohem Niveau angeboten wird, soll gar nicht erst der Eindruck einer Klinik, sondern viel mehr der eines Hotels aufkommen. Dazu trägt auch der Service in unserem Speisesaal und die gesunde Küche bei.

Möglichkeiten der Kommunikation finden Sie in unserer Cafeteria und im Fernsehraum.

Diabetes News diabetes_zentrum_mergentheim_k1
Diabetes News empfang
Diabetes News klinik_shop Diabetes News speisesaal_2 Diabetes News glasgang
Das Angebot unseres Shops im Eingangsbereich hält für Sie die Kleinigkeiten des täglichen Lebens, Zeitschriften und Fachbücher bereit.In unserem großen Klinikgarten finden Sie Ruhe und Erholung und können die frische Luft verbunden mit dem Rauschen der Tauber, die direkt an unserer Klinik vorbeifließt, genießen. Diabetes News patientenzimmer