Akute Komplikationen

Unterzucker und Blutzuckerentgleisung

Sowohl zu niedrige, wie auch zu hohe Blutzucker sind ungünstig und sollten vermieden werden. Von Unterzuckerung oder Hypoglykämie („Hypo“) spricht man, wenn der Blutzucker unter 50mg/dl (= 2,7 mmol/l) absinkt. Schwere Unterzuckerungen sind definiert als Situationen, in denen der Betroffene Fremdhilfe benötig. Diese sind gefährlich, da sie mit Bewusstseinsverlust (Koma) einhergehen können und damit Selbst- und je nach Situation (Autofahren) auch Fremdgefährdung auslösen können. Außerdem führen wiederholte schwere Hypoglykämien zur Hypoglykämie- Wahrnehmungsstörung, diese ist besonders gefährlich und sollte im Rahmen einer Hypoglykämieschulung behandelt werden.

Typische Symptome einer Unterzuckerung sind

  • Kaltschweißigkeit
  • Heißhunger
  • Denkstörungen
  • Aggressivität
  • im schlimmsten Fall das Koma.