TV Tipps zu Diabetes

Visite – Unerwartete Nebenwirkungen freiverkäuflicher Medikamente

NDR Fernsehen, Dienstag, 8. Mai 2018, 20.15 – 21.00 Uhr Sie gelten als vermeintlich harmlos und jeder bekommt sie ohne Rezept ganz einfach in der Apotheke: Die Tropfen gegen Bauchschmerzen, die Pille gegen Sodbrennen, das Schmerzmittel oder den Fiebersenker. Doch viele dieser Medikamente können schlimme Nebenwirkungen haben. Iberogast, Paracetamol oder das beliebte Ibuprofen sie alle […]

LDL-Cholesterin führt zu Arteriosklerose und schädigt die Gefäße
© jarun011 - fotolia.com

LDL-Cholesterin eindeutig Schuld an Arteriosklerose

Mit einer großen Studie bezieht die Europäische Arterioskleorose-Gesellschaft (EAS) Stellung gegen die in der Presse regelmäßig verbreitete „Cholesterin-Lüge“. Danach gibt es keinen Zweifel, dass erhöhtes LDL-Cholesterin maßgeblich zur Arteriosklerose beiträgt und das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall auch bei Diabetes erhöht. 

LDL-Cholesterin führt zu Arteriosklerose und schädigt die Gefäße
© jarun011 - fotolia.com

Cholesterinwerte: Checkup für die Arterien

Zu hohe LDL-Cholesterinwerte können auf Dauer zu Arterienverkalkung führen – das Risiko für einen Herzinfarkt steigt. Früherkennung wäre wichtig, doch der Check der LDL-Cholesterinwerte ist keine Standardleistung der Krankenkassen. Das sollte sich ändern, fordert die „Lipid-Liga“ zum „Tag des Cholesterins“ am 3. Juni 2016.

Insulinarten und Insulinwirkung

Insulin wird s.c. (subkutan) gespritzt, das heißt ins Unterhautfettgewebe. Die Wirkdauer eines Insulins ist von seiner Dosis abhängig. Je höher die Dosierung umso länger die Wirkdauer. Ein Normalinsulin kann bei hoher Dosierung viel länger als 4 Stunden wirken. Dasselbe gilt auch für Verzögerungsinsuline. Insulinart                                wirkt nach                       Wirkmaximum                  […]

TV Tipps zu Diabetes

Tabu Impotenz: Vom harten Mann und anderen Lügen

arte, Freitag, 13. Februar 2015, 21.45-22.35 Uhr Aktuelle Studien fördern erschreckende Zahlen zutage: In Amerika leiden rund 18 Prozent der Männer an Erektionsproblemen, in Deutschland und Europa schwanken die Zahlen zwischen 14 und 19 Prozent, in China sollen es gar 26 Prozent sein. Was sind die Gründe für diese hohen Zahlen? Um diese Frage beantworten […]

Bio kompakt: Fünf Gründe, warum du drei Arten Muskeln brauchst

ARD-alpha, Freitag, 17. Oktober 2014, 06.40-06.45 Uhr Muskeln machen beim Menschen bis zu 40 Prozent des Körpergewichts aus: quergestreifte Muskeln, glatte Muskeln, der Herzmuskel. Wofür brauchen wir drei verschiedene Arten von Muskeln? Wie würden wir uns bewegen, atmen oder verdauen, wenn unsere Muskulatur anders aufgebaut wäre? Ohne Muskeln könntest du dich nicht bewegen, klar. Auch […]

Verschlußkrankheit, arterielle

Im Rahmen der allgemeinen Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) eintretende Verengung der Schlagadern der Arme und insbesondere der Beine. Durch die Verengung der Gefäße resultiert ein verminderter Blutfluß und damit eine Minderversorgung des Gewebes (besonders der Muskeln) mit Sauerstoff. In den Beinen macht sich der Sauerstoffmangel beim Gehen durch heftige Schmerzen in den Waden (Claudicatio intermittens) bemerkbar, der […]

Arteriosklerose

Arterienverkalkung. Veränderungen der Schlagadern unter anderem durch Einlagerung von Kalk in die Gefäßwand. Dadurch Verengung und im äußersten Fall Verschluß des Gefäßes. Ursachen: Fettstoffwechselstörung, Fehlernährung, Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes.