News

  • Stillen hilft Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes

    (21.08.2016)

    Frauen, die während der Schwangerschaft an Diabetes erkranken, sollten ihr Kind nach der Geburt unbedingt mindestens drei Monate stillen. Sie senken damit erheblich ihr Risiko, im Laufe des Lebens einen Typ-2-Diabetes zu bekommen, hat das Helmholtz Zentrum in München erneut bestätigt. [mehr]

  • Verzicht auf Kochsalz kann krank machen

    (17.08.2016)

    Wer einen hohen Blutdruck hat, sollte sich beim Salzkonsum zurückhalten, um die Blutdruckwerte  positiv zu beeinflussen. Zu wenig Kochsalz im Essen birgt ebenfalls ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, beweist eine große Datenanalyse aus Kanada. Menschen ohne Bluthochdruck müssen danach weniger auf ihren Salzkonsum achten. [mehr]

  • Wie schnell entwickelt sich Typ-1-Diabetes?

    (13.08.2016)

    Ob ein Kind im Laufe seines Lebens an Typ-1-Diabetes erkranken wird, können Forscher heute bereits frühzeitig sagen. Sie untersuchen dafür das Blut auf bestimmte Antikörper. Wann der Diabetes tatsächlich auftritt, war bisher kaum abschätzbar. Dafür wurde jetzt ein neues Modell untersucht. [mehr]

  • Typ-2-Diabetes: Höheres Risiko für Männer

    (09.08.2016)

    Bei Typ-2-Diabetes gibt es deutliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Männer haben ein höheres Risiko, an Diabetes zu erkranken, auch weil sie mehr „ungünstiges“ Fett besitzen. Frauen sind dagegen lange Zeit durch Hormone geschützt. Dies zeigen Zahlen aus Österreich. [mehr]

  • FreeStyle Libre: Jetzt bezahlen DAK und TK

    (05.08.2016)

    Mit FreeStyle Libre kann die Blutglukose ohne Pieks in den Finger gemessen werden. Zwei große Krankenkassen übernehmen ab sofort die Kosten für diese Messung: die DAK-Gesundheit und die Techniker Krankenkasse (TK). [mehr]

  • Expertenchat: Diabetes in der Schule

    (02.08.2016)

    Für Kinder mit Typ-1-Diabetes und ihre Eltern beginnt mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Über die Möglichkeiten der Unterstützung durch Pflegedienste oder Schulbegleiter informiert die Sozialarbeiterin Michaela Heinrich am 4. August 2016 im Expertenchat. Ihre Fragen können Sie vorab stellen und das Chatprotokoll auch später noch nachlesen. [mehr]

  • Blutzuckermessgerät von Aldi zurückgerufen

    (29.07.2016)

    Aldi Süd und die Medisana AG rufen nun doch das Starter-Set des Blutzuckermessgeräts Curamed zurück, das ab Januar 2016 in Filialen von Aldi Süd verkauft wurde. In einer Untersuchung hatte eine Curamed-Teststreifen-Charge ungenaue Ergebnisse erbracht. Der Rückruf zeigt: Qualität ist bei der Blutzuckermessung nicht selbstverständlich. [mehr]

  • Frauen haben andere Blutfettwerte als Männer

    (25.07.2016)

    Das Geschlecht macht den Unterschied: Blutfettwerte („Cholesterinwerte“) können bei Männern und Frauen sehr unterschiedlich sein. Genau hingesehen haben hier Wissenschaftler der TU Dresden. Auch die „Pille“ hat demnach Auswirkungen auf die Blutfettwerte. [mehr]

  • Impfungen nicht verantwortlich für Typ-1-Diabetes

    (21.07.2016)

    Impfungen stehen im Verdacht, bei Kindern Typ-1-Diabetes auszulösen. Tatsächlich gibt es hier keinen Zusammenhang, ergab kürzlich eine große nordirische Studie. Vielmehr könnten Bakterien für die Zerstörung der insulinproduzierenden Betazellen verantwortlich sein. [mehr]

  • Abnehmen: Besser mediterran als fettarm

    (18.07.2016)

    Welche Diät ist die beste? Um diese Frage wird eine intensive Debatte unter Ernährungswissenschaftler geführt. Dass Fette besser sind als ihr Ruf, zeigt ein spanischer Vergleich zwischen der Mittelmeer-Diät (mediterran) und einer fettarmen Diät. [mehr]

Ältere Artikel
Oberstaufen abcmedien ONETouch Mylife Roche GlucoTabs Timesulin