© Deutsche Diabetes Gesellschaft

Neuer Fuß-Pass kostenfrei von der DDG

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) bietet allen Menschen mit Diabetes ab sofort einen kostenfreien Fuß-Pass an. Es gibt drei Ausführungen, die sich am Fußstatus orientieren: Grün für Patienten mit geringem Risiko, Gelb für solche mit mittlerem Risiko und Rot für Hochrisikopatienten.

Recht auf Zweitmeinung vor einer Amputation

Im April 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen, dass sich gesetzlich Versicherte mit einem Diabetischen Fußsyndrom vor einer Amputation eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung einholen können, um die medizinische Notwendigkeit des Eingriffs zu prüfen (wir berichteten). Mit einem neuen „Fuß-Pass“ will die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) nun das Thema in der Öffentlichkeit bekannt machen. Menschen mit Diabetes können mit Hilfe des Passes auf einen Blick erkennen, wie hoch ihr Risiko für eine Amputation ist und wie oft sie ihre Füße untersuchen lassen sollten.

Fuß-Pass zeigt Amputationsrisiko und Kontrollintervalle

Der neue Fuß-Pass in drei Ausführungen setzt auf ein Ampelsystem. Ausgestellt wird er vom behandelnden Arzt. Patienten mit einem geringen Risiko erhalten einen grünen Fuß-Pass. Bei ihnen genügt eine jährliche Fuß-Kontrolluntersuchung beim Arzt. Der gelbe Pass ist für Patienten mit einem mittleren Risiko gedacht, die alle sechs Monate untersucht werden und Vorsorgemaßnahmen wie eine Fußpflege in Anspruch nehmen sollten. Erhält der Patient den roten Fuß-Pass, gehört er der Hochrisikogruppe an, muss vierteljährlich zum Arzt gehen und wird über sein Recht auf Zweitmeinung vor einer operativer Maßnahme und Amputation informiert.

Ergänzung zum Gesundheitspass Diabetes

„Mit dem Fuß-Pass, der dem Diabetes-Pass beigelegt wird, geben wir einerseits den behandelnden Ärzten ein Instrument an die Hand, ihre Diabetespatienten besser, engmaschiger und sicherer zu versorgen. Andererseits wird den Betroffenen mithilfe eines Ampelsystems ein geringes, mittleres und hohes Risiko zugeordnet und sie erhalten entsprechende Informationen zu weiteren notwendigen Maßnahmen“, erklärt Professor Dr. med. Ralf Lobmann, DDG Vorstandsmitglied und Initiator des Fuß-Passes.

Die DDG hofft, dass die Fuß-Pass-Kampagne mehr Aufmerksamkeit für dieses komplexe Krankheitsbild schafft und fordert Ärztinnen und Ärzte auf, diesen kostenfrei für ihre Patienten unter der Mailadresse diabetesfusspass@ddg.info oder bei den beteiligten Fachgesellschaften zu bestellen. Das Projekt ist eine gemeinsame Aktion der DDG, diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA), der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) mit freundlicher Unterstützung durch die URGO GmbH.

Quelle: Medieninformation der Deutschen Diabetes Gesellschaft vom 23. Juli 2020