Katarakt, diabetisch

Die Katarakt ist dem medizinischen Laien besser als „grauer Star“ bekannt. Dem Krankheitsbild liegt eine Verminderung des Sehvermögens durch Trübung der Linse oder der Linsenkapsel zugrunde. Die Katarakt ist bei Diabetikern häufiger anzutreffen als bei Stoffwechselgesunden, wobei die echte diabetische Katarakt allerdings ausschließlich bei Kindern und Jugendlichen anzutreffen ist. Hierbei kommt es im Rahmen von Stoffwechselentgleisungen innerhalb kurzer Zeit zu einer Linsentrübung. Bei älteren Menschen ist eine Unterscheidung zwischen diabetisch bedingter oder durch natürlich Alterungsprozeß hervorgerufener Katarakt nicht möglich. Auffällig ist aber, dass der prozentuale Anteil der Diabetiker in der Gesamtzahl der Patienten mit Katarakt recht hoch liegt (etwa um 20%). Als Ursache der diabetischen Katarakt ist nach dem derzeitigen Kenntnisstand die Hyperglykämie, also die Blutzuckererhöhung, bei schlecht eingestelltem Diabetes anzusehen.