Aufgaben und Ziele der AND

Die Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte e.V. (AND) wurde 1989 von niedergelassenen diabetologisch engagierten Ärzten gegründet.

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, die Betreuung und Versorgung von Diabetespatienten in der BRD zu verbessern. Die Mitglieder der AND sind über die ganze BRD verteilt. Es handelt sich in erster Linie um Diabetologen (DDG).

Die AND hat Strukturen geschaffen, dass eine Versorgungskaskade vom Hausarzt zum diabetesqualifizierten Hausarzt bis hin zur Schwerpunktpraxis besteht. Durch diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ist es gelungen, Diabetes-Strukturverträge in verschiedenen Bundesländern zu entwickeln, wie z.B. in NRW und Bayern. Aber auch andere Bundesländer haben mit einzelnen Kassen Verträge, die eine strukturierte Versorgung und Betreuung von Diabetespatienten ermöglichen.

Die AND ist in die Deutsche Diabetesgesellschaft integriert.

Durch eigens entwickelte Fortbildungsmaßnahmen werden seit Jahren mittels ca. 80 Referenten bundesweit Fortbildungen für niedergelassene Ärzte gegeben. Hierdurch ist es zu einer deutlichen Verbesserung der Strukturen im niedergelassenen Bereich gekommen – zum Nutzen der Patienten mit Diabetes. Neben Fortbildungen für die Hausärzte werden Arzthelferinnen, Diabetesassistentinnen in dieses Betreuungssystem integriert.

Die Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte (AND) fühlt sich verantwortlich für die bessere Betreuung von Patienten mit Diabetes im Rahmen von bundesweiten Aufklärungsmaßnahmen, nicht nur für Ärzte, sondern auch für das Hilfspersonal und letztendlich natürlich für die Patienten.
Durch die zunehmende Zahl von Diabetespatienten ist es erforderlich, dass ein flächendeckendes Netz von diabetologisch versierten Hausärzten und diabetologischen Schwerpunktpraxen in Deutschland entsteht. Durch Diabetesstrukturverträge ist es uns bisher in wenigen Bundesländern gelungen, eine deutlich verbesserte Diabetesbetreuung zu erreichen. Dies muss jedoch ein bundesweiter Anspruch sein.

Politik, Krankenkassen, Laienverbände, Ärzte, Med. Dienste und viele andere Institutionen, die in diese Versorgung von Patienten mit Diabetes einwirken, versucht die AND zu integrieren, um möglichst dieses hohe Ziel – verbesserte Betreuung von Diabetespatienten – zu erreichen.

Diese Internetplattform gibt Patienten die Möglichkeit, aktuelle Informationen über ihre Erkrankung zu bekommen und wir laden sie herzlich ein, ihre Fragen und Nöte zu äußern, damit wir ihnen schnellstmöglich helfen können.

Dinslaken, den 25.09.01

Dr. med. Heinz Jürgen Rüßmann
1. Vorsitzender der AND
Wilhelminenstraße 22
46537 Dinslaken
Telefon: 0 20 64/3 64 64
Telefax: 0 20 64/3 18 77